Funke-Urgestein Hans-Jürgen Weske geht in den Ruhestand. Neuer Chef der Radiotochter Westfunk ist Sven Thölen (Foto).
Funke-Urgestein Hans-Jürgen Weske geht in den Ruhestand. Neuer Chef der Radiotochter Westfunk ist Sven Thölen (Foto). © Foto:Funke Mediengruppe

Lokalradio in NRW | | von W&V Online

Neue Spitze für Funkes Westfunk

Führungswechsel bei der Funke-Radiotochter Westfunk: Hans-Jürgen Weske, 65, verabschiedet sich nach 15 Jahren als Geschäftsführer von Westfunk und den angeschlossenen Betriebsgesellschaften in den Ruhestand. Die operative Verantwortung übernimmt ab sofort Sven Thölen. Der 44-Jährige ist neben Weske bereits seit 2014 als zweiter Geschäftsführer bei der Service- und Vermarktungsgesellschaft von elf Lokalradios im Ruhrgebiet tätig.

Weske, der seine berufliche Laufbahn als 15-Jähriger bei Funke startete, wird für die Mediengruppe weiterhin beratend tätig sein. Der neue Westfunk-Chef Thölen war vor seiner Zweit bei Westfunk bei der Audio Media Service Produktionsgesellschaft in Bielefeld tätig.

Neue Spitze für Funkes Westfunk

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht