| | von Markus Weber

Benetton setzt auf E-Commerce und digitale Werbung

Nach Umsatzrückgängen im stationären Handel launcht die italienische Modemarke Benetton in Kürze ihren ersten eigenen Online-Shop. Das bestätigte ein Firmensprecher aus der Benetton-Zentrale in Ponzano Veneto auf Anfrage von W&V Online. Der genaue Starttermin steht zwar noch nicht fest. Es könnte aber schon in diesem Monat losgehen. Der Online-Store soll parallel in den Ländern Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien live gehen.

Im ersten Quartal musste Benetton einen Umsatzrückgang um 5,5 Prozent hinnehmen: von 453 Millionen auf 428 Millionen Euro. Derzeit investiert Benetton 60 Prozent der Mediaspendings in digitale Werbung. Schon in naher Zukunft sollen 80 Prozent in die digitalen Kanäle fließen.

Wie viele andere Modemarken, so zählt auch Benetton zu den Spätstartern in Sachen E-Commerce. Das Internet war in der Branche lange Zeit als "Resterampe" verschrien. Mit seinem Strategiewechsel versucht nun auch Benetton von den Chancen, die der neue Vertriebskanal auch für die Modehändler bietet, zu profitieren.

Benetton setzt auf E-Commerce und digitale Werbung

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht