Ab Mai soll die Fassbrause in den Handel kommen.
Ab Mai soll die Fassbrause in den Handel kommen. © Foto:Unternehmen

Bitburger Braugruppe | | von Jan-Philipp Schlecht

Bitburger bringt eine eigene Fassbrause auf den Markt

Rhabarber liegt laut der Bitburger-Geschäftsführung im Trend.

Bitburger macht ein neues Fass auf. Der deutsche Bier-Marktführer kündigt an, eine eigene Fassbrause auf den Markt zu bringen. Die alkoholfreie Limonade soll in zwei Sorten kommen: Zitrone und Rhabarber. Dr. Werner Wolf, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe: "Nach dem Start der alkoholfreien Produktrange Bitburger 0,0% in diesem Jahr ist die Einführung der Bitburger Fassbrause eine weitere Bekräftigung unseres Engagements im Alkoholfrei-Segment."

Die Werbung kommt dabei nicht zu kurz. In Print, Funk, Plakat und online wollen die Brauer die Werbetrommel rühren. Vermutlich reagiert Werner mit der Offensive auf sein leicht rückläufiges Geschäft im vergangenen Jahr. 2012 hat die Brauerei mit ihren Marken Bitburger, König, Licher, Wernesgrüner und Köstritzer ein Minus von 0,6 Prozent auf 7,5 Millionen verkaufte Hektoliter einstecken müssen. Die Hauptmarke Bitburger hingegen entwickelte sich leicht positiv und steigerte ihren Absatz um 1,1 Prozent auf vier Millionen Hektoliter.

Konkurrenten wie die Gaffel Privatbrauerei aus Köln, Veltins oder Krombacher tummeln sich seit 2012 auf dem Markt für Fassbrause. Letztere kündigte jüngst an, seine Brause auch in der Geschmacksrichtung "Apfel" auf den Markt zu bringen. Bisher gab es sie nur in Zitrone und Holunder.

Bitburger bringt eine eigene Fassbrause auf den Markt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht