Außerdem hat das Unternehmen sechs Filialen vorübergehend geschlossen, um nachzubessern. Der Burgerbrater hat zudem den Geschäftsführer Ergün Yildiz des kritisierten Franchisenehmer Yi-Ko-Holding abgesetzt. Die vielen Restaurants verantwortet übergangsweise Burger-King-Manager Nicole Gottschalk.

In der Reportage ging es unter anderem um die Verwendung von Lebensmitteln, die nach den Unternehmensrichtlinien nicht mehr verarbeitet oder verkauft werden durften, weil sie zum Beispiel zu lange gelagert waren. Das betroffene Unternehmen wird außerdem seit Monaten von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten wegen schlechter Arbeitsbedingungen kritisiert. Die NGG unterstützt zahlreiche Mitarbeiter in Arbeitsgerichtsprozessen.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.