Die US-Turnerinnen bereiten sich auf die Olympischen Spiele vor. Under Armour zeigt ihren harten Trainingsalltag.
Die US-Turnerinnen bereiten sich auf die Olympischen Spiele vor. Under Armour zeigt ihren harten Trainingsalltag. © Foto:Under Armour

Droga5 | | von Frauke Schobelt

Die Opfer der Sportler: Neue Spots von Under Armour

Der Sportartikelhersteller Under Armour setzt seine globale Marketingkampagne "Rule Yourself" fort, mit der die Marke im Sommer 2015 beeindruckte. Testimonials der neuen Kurzvideos sind der niederländische Fußballer Memphis Depay, Schwimmer Michael Phelps und das US Women’s Gymnastic Team. Sie gewähren einen Blick hinter die Kulissen und zeigen Licht und Schatten ihres Sportlerlebens.  

Nicht Glanz und Glamour des Sportlerlebens hebt Under Armour hervor, sondern den harten Trainingsalltag abseits der Öffentlichkeit und die Opfer, die jeder Athlet auf dem Weg zur Spitze bringen muss. Die Kampagne zeigt aber auch das Hochgefühl, "the joy of missing out", dass viele Sportler beim Training erleben. "It's what you do in the dark that puts you in the light" lautet der Claim dazu. Gedacht ist die Kampagne als Ansporn für Freizeitsportler, ebenfalls unermüdlich an sich zu arbeiten. Unterstützt von Under-Armour-Produkten versteht sich. Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Droga5 entwickelt.

Zum Start zeigt Under Armour zwei TV-Spots mit den US-Turnerinnen sowie Memphis Depay. Im März 2016 folgt ein TV-Spot mit Schwimmstar Michael Phelps. Die Filme zeigen die Schinderei der Athleten, sieben Tage die Woche, um im richtigen Moment die volle Leistung abzurufen. Dafür ziehen sich die Sportler aus dem alltäglichen Leben zurück, vernachlässigen Freunde und Familie und verzichten auf ein soziales Leben. In diesen harten Momente trotzdem am Ball zu bleiben mache große Sportler aus, so Under Armour.  

So muss auch das USA Women’s Gymnastics National Team alle vier Jahre hohe Erwartungen erfüllen, 2016 tritt das Team in Rio bei den Olympischen Spielen an. Der TV-Spot zeigt die Sportlerinnen beim Krafttraining und Training auf der Matte, bei Reisen zu Wettbewerben und bei den vielen Stunden an mühsamer Arbeit. 

Ständig im Rampenlicht steht dagegen der niederländische Fußballstar Memphis Depay. Abseits der Öffentlichkeit quält er sich im Spot mit den immer gleichen Trainingsabläufen.

Unter dem Hashtag #Ruleyourself beginnt außerdem eine Social-Media-Kampagne auf Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat. Europaweit soll die Social-Media-Aktion "Go Dark" für Aufmerksamkeit sorgen. Memphis Depay und weitere Athleten wie Andy Murray und Marcel Hirscher stellen für drei Tage ihre Social-Media-Aktivitäten ein und ihre Profilbilder auf Schwarz. Damit verabschieden sich die Sportler von ihren Fans zum Training "im Dunkeln". Nach drei Tagen stellen Kurzclips dann ihren harten Sportleralltag vor und das Training, das sonst niemand sieht.  

"Das neueste Kapitel der 'Rule Yourself'-Kampagne ist die natürliche Evolution des Trainingsethos von Under Armour", sagt Adrienne Lofton, Senior Vice President Global Brand Marketing von Under Armour. "Als eine Firma, die von Sportlern aufgebaut wurde, verstehen wir den niemals endenden Willen der Athleten auf der Jagd nach Ruhm und wir wollen die Aufopferung dafür zeigen und ehren. Indem wir einen Blick hinter den Vorhang auf das Leben der Athleten geben, hoffen wir, weitere jungen Athleten auf der ganzen Welt zu inspirieren, um ihre ultimativen Ziele zu erreichen. Wir glauben fest daran, dass das, was Athleten im Dunklen tun, sie in das Rampenlicht bringt, das sie verdienen."

2015 konnte Under Armour nach eigenen Angaben den Umsatz um 28 Prozent auf fast 4 Milliarden US-Dollar steigern. 2014 hat der Sportartikelhersteller auf dem US-Heimatmarkt den Konkurrenten Adidas vom zweiten Platz verdrängt und liegt dort jetzt unmittelbar hinter dem Marktführer NikeAuch in Deutschland ist die Marke stärker präsent. 2015 wurde in München das Deutschland-Headquarter eröffnet. Außerdem ist die US-Marke neuer Ausrüster des Hamburger Kult-Vereins FC St. Pauli in der Zweiten Liga.

Die Opfer der Sportler: Neue Spots von Under Armour

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht