Charakterk├Âpfe f├╝r das "Bier mit Charakter". (Ausschnitt)
Charakterk├Âpfe f├╝r das "Bier mit Charakter". (Ausschnitt) © Foto:Holsten / Philipp und Keuntje

| | von Frauke Schobelt

"Ecken und Kanten": Holsten gibt zweite Runde aus

Holsten Facebook

Kernig geht es weiter mit der "Ecken. Kanten. Holsten"-Kampagne der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje f├╝r das Hamburger Traditionsbier, die im Fr├╝hjahr startete. Die zweite Runde bietet neben zwei weiteren Plakatmotiven auch einen neuen Online-Auftritt und ein eigenes Facebook-Profil.

Auf www.holsten-pilsener begr├╝├čen jetzt "Charakterk├Âpfe" die Fans mit Spr├╝chen wie "├ťber Geschmack kann man streiten. Aber nicht mit mir". Die Seite soll das Profil von Holsten als "Bier mit Charakter" und "ehrliches Bier" sch├Ąrfen und erkl├Ąren, welche "Ecken" und "Kanten" die Marke ausmachen. Neben allerlei Infos gibt es News zur Kampagne sowie zu Events wie dem Holsten Brauereifest.
 
Philipp und Keuntje erstellte au├čerdem das erste eigene Facebook-Profil f├╝r die Biermarke, geplant sind Dialog, News, Specials und Aktionen f├╝r Holsten-Fans. Redaktionell kooperiert Philipp und Keuntje daf├╝r mit Elbkind, Hamburg. Beworben wird der neue Auftritt mit den Plakaten, die beiden Motive sind im August und September auf Gro├čfl├Ąchen und Premium Boards in Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und Th├╝ringen zu sehen.
 
Den Holsten-Etat f├╝r die neue Kommunikationskampagne gewann Philipp und Keuntje Ende 2011 in einem Pitch. Zuvor hatte Scholz & Friends die Marke betreut. Die Hamburger bauten damit ihre Zusammenarbeit mit Carlsberg Deutschland aus: Bereits seit der Agenturgr├╝ndung im Jahr 1999 betreut Philipp und Keuntje die Carlsberg-Marke Astra.

Hier sind die Plakatmotive:

Holsten 2
Holsten 1
"Ecken und Kanten": Holsten gibt zweite Runde aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns ├╝ber Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht ver├Âffentlicht