Die Jury lobt Godo Röben als "CMO mit Rückgrat"
Die Jury lobt Godo Röben als "CMO mit Rückgrat" © Foto:Serviceplan

Innovationstag | | von W&V Online

Godo Röben ist "CMO of the Year"

Seine Risikofreude und die "Veggie-Revolution" beeindruckten die Jury am meisten. Godo Röben, Geschäftsleiter Marketing & PR sowie Forschung & Entwicklung des Traditionsunternehmens Rügenwalder Mühle, wurde am Donnerstag Abend vor rund 300 Gästen in der Münchner Residenz zum "CMO of the Year" gekürt. Röben und vier weitere Marketingverantwortliche hatte die Jury im Vorfeld des Innovationstages zu den besten Marketingchefs des Jahres gewählt.

Gegen Widerstände im eigenen Unternehmen setzte Godo Röben die Einführung der fleischlosen Wurst durch. 2014 gelang es ihm nach jahrelanger Überzeugungsarbeit, Rügenwalder von seiner Idee einer vegetarischen Produktlinie zu überzeugen. Sie wurde mit viel Werbedruck in den Markt eingeführt und zählt heute zu den Top-Produkten des Herstellers. Bei Rügenwalder ist Röben seit 1995.

Neue Produkte im Veggie-Sortiment.

Neue Produkte im Veggie-Sortiment.

"Es ist eine Kunst, einen Bruch mit der Tradition so zu organisieren, dass er ein Auf- und kein Zusammenbruch wird", erklärt Jury-Mitglied Horst von Buttlar, Chefredakteur "Capital". Röben habe eine "Revolution angezettelt, wie es sie in der 180-jährigen Firmengeschichte noch nie gegeben hat."

Hans Demmel, Geschäftsführer n-tv, sagt: "Godo Röben ist ein erstaunlicher Spagat gelungen. Eine Traditionsmarke neu aufzuladen, ist schon schwierig genug – die alten Markenwerte mit einem schon fast gegensätzlichen Produkt so zu verbinden, dass sowohl die Kernmarke als auch die Erweiterung von den Kunden angenommen werden, ist die Auszeichnung mit Sicherheit wert."

Und Ronald Focken, Geschäftsführer der Serviceplan Gruppe, ergänzt: "Unser Gewinner hat den Preis verdient, weil er gegen interne und externe Widerstände ein neues Produktkonzept  durchgesetzt hat. Er ist einer der wenigen CMOs, die Rückgrat haben und ihre Markenvisionen auch in der Praxis  konsequent umsetzen."

Preisträger Godo Röben: "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bin stolz darauf, dass dadurch der außergewöhnlich mutige Schritt der Rügenwalder Mühle gewürdigt wird, jetzt auch in den vegetarischen Markt einzusteigen. Die Marke hat im vergangenen Jahr einen großen Wandel durchlaufen, was jeden einzelnen in der Firma herausgefordert hat und noch immer herausfordert – und gerade deswegen freuen wir uns über jede Bestätigung dieses Wegs."

Horst von Buttlar und vier weitere Juroren beschreiben in der nächsten Ausgabe der W&V ausführlich, was die Arbeit der besten Marketingchefs für sie so besonders macht. Die Ausgabe erscheint am Montag, 28. September.

Und dies sind neben Godo Röben die Prämierten:

Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstandes, Vertrieb, Produkt & Marketing, Lufthansa AG

Steffen Hornbach, Vorstandsvorsitzender Hornbach Baumarkt AG. 2013 übernahm Hornbach für 18 Monate interimsweise die Rolle des CMOs von Jürgen Schröcker, bevor Karsten Kühn im Oktober 2014 das Amt übernahm

Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender Edeka AG

Claudia Willvonseder, Global Marketing and Communication Manager, Ikea Group

Die Auszeichnung "CMO of the Year" wurde von der Agentur Serviceplan und den Partnern des Innovationstages ins Leben gerufen. Weitere Informationen zur Auszeichnung "CMO of the Year" und zum Innovationstag bietet das Portal Innovation-Loft. Zu den Rednern im Münchner Haus der Kommunikation zählten Anke Schäferkordt, CEO der RTL Group, Comedian Dr. Eckart von Hirschhausen, Michael Pasch, Director Prime EU bei Amazon, oder  Silicon Valley Marketing Innovator Satjiv S. Chahil.

Godo Röben ist "CMO of the Year"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht