|

Goldgas wird neuer Hauptsponsor der Handball-Nationalmannschaft

Ab sofort prangt das Logo des Nürnberger Energieversorgers prominent auf dem Trikot der deutschen Männer-Nationalmannschaft. Goldgas löst damit den Textildiscounter KiK ab und soll sich die Zusammenarbeit Medienberichten zufolge bis zu 800.000 Euro pro Jahr kosten lassen. Angeleiert hat die Zusammenarbeit der Sportvermarkter Sportfive.

Sponsoring-Premiere feierte Goldgas am Wochenende beim Spiel der Handball-Nationalmannschaft gegen Island. Auch bei der Europameisterschaft, die für die deutsche Mannschaft am 19. Januar mit der Begegnung gegen Polen beginnt, wird der neue Trikotsponsor mit von der Partie sein.

Die Partnerschaft zwischen Goldgas und dem Deutschen Handballbund (DHB) wurde für drei Jahre geschlossen. Neben der Platzierung auf dem Trikot des Nationalteams hat Goldgas ein verhältnismäßig umfassendes Werbepaket erworben und wird sich bei allen Spielen, die der DHB veranstaltet, unter anderem auf den Banden am Spielfeldrand sowie auf dem Hallenboden werblich präsentieren.

„Wir setzen in unserer Unternehmenskommunikation schon seit längerem auf Handball, unter anderem als Partner der Rhein-Neckar Löwen“, sagt Michael Notzon, Geschäftsführer von Goldgas. Wichtig sei ihm zudem eine möglichst langfristige Partnerschaft, so Notzon weiter, um das Unternehmen glaubwürdig repräsentieren zu können.

Sportfive hatte im Vorfeld mit mehreren Unternehmen verhandelt; bereits seit der Weltmeisterschaft in Kroatien im Frühjahr 2009 konnte der Verein keinen Hauptsponsor mehr vorweisen. Die Bekleidungskette KiK hatte die Stelle nur während der Dauer der Handball-WM 2009 übernommen.

Goldgas wird neuer Hauptsponsor der Handball-Nationalmannschaft

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren