| | von Frauke Schobelt

Hape Kerkeling hat wieder Spaß im Möbelhaus

Seinen Hang zu Verkleidungen und skurrilen Typen kann Hape Kerkeling in den vier neuen Spots für Möbel Höffner wieder voll ausleben. Dort spielt er alle Figuren höchst selbst - Kundinnen und den Womanizer-Verkäufer Ehlert - nur nicht den Mops.

Der beliebte Entertainer spielt die kleinen Werbesketche seit 2010 für die Möbelhauskette. Auch diesmal mit viel Liebe zum Absurden: Es gibt Gerangel um ein Sofa, Gesäusel vorm Fernsehsessel, Psychotherapie am Bücherregal und eine Showeinlage in der Küche mit Glitzeranzug und Discokugel. Gekrönt werden die Spots von "Höffner ist für alle da" zur Musik von Dschingis Kahn.

Das Konzept stammt von der Inhouse-Agentur Wilcom, die Produktion verantwortet Soup Film Berlin, Regie führte Benjamin Brettschneider.

Hier gibt es die vier Spots:

Sessel

Küche

Sofa

Bibliothek

Hape Kerkeling hat wieder Spaß im Möbelhaus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht