| | von Markus Weber

Intel startet die größte Marketingkampagne seit Jahren

Mit einem Budget von mehreren hundert Millionen US-Dollar ist "A New Era of Computing" nach Intel-Angaben die größte Werbekampagne des Chipherstellers seit fast zehn Jahren. Beworben wird in der Kampagne das besonders kleine und leichte Notebook "Ultrabook", eine von Intel initiierte neue Geräteklasse. Der erste Spot "Desperado" führt uns dabei in den Wilden Westen.

Kampagnenstart ist am Freitag dieser Woche (6. April). Entwickelt wurde der Werbeauftritt von der Agentur Venables Bell & Partners aus San Francisco, die den Etat seit 2009 betreut. Die globale Kampagne umfasst TV-Spots, Online-Aktionen und Print-Anzeigen, die Intel selbst als "cineastisch und erzählerisch" beschreibt. Für die globale Mediaplanung ist OMD verantwortlich. Seit der Einführungskampagne für den Intel-Centrino-Chip im Jahr 2003 habe es keine Kampagne mehr mit einem derart hohen Budget bei Intel gegeben.

"Mit der Aktion 'A new Era of Computing' gehen wir einen neuen Weg beim Marketing", sagt Klaus Obermaier, Leiter Marketing und Kommunikation der deutschen Intel GmbH. "In dieser Kampagne sprechen wir nicht über Mikroprozessoren oder das Unternehmen Intel. Vielmehr zeigen wir mit filmischen und erzählerischen Elementen auf, wie die von Intel ins Leben gerufenen Kategorie der Ultrabooks ein neues Computing-Zeitalter einläuten."

In den Folgespots werden dann anstatt der Wildwest-Optik aus "Desperado" Bilder aus dem alten China beziehungsweise von einer mittelalterlichen europäischen Burg zu sehen sein. Ab Ende April startet in 50 Ländern (und in insgesamt 26 Sprachen) eine Online-Aktion, in deren Rahmen Nutzer die Werbespots interaktiv beeinflussen und deren Verlauf selbst gestalten können (Agentur: Interlude, Israel). Zu bewundern sein wird dies dann auf der Seite intel.com/ultrabook.

In Deutschland startet die Kampagne zunächst online. Die TV-Spots und Printanzeigen folgen hierzulande dann im Mai.

Intel startet die größte Marketingkampagne seit Jahren

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht