Kekse, Kekse, und nochmals Kekse: Im neuen Apple-Spot geht es dem Krümelmonster wie immer nur um das eine.
Kekse, Kekse, und nochmals Kekse: Im neuen Apple-Spot geht es dem Krümelmonster wie immer nur um das eine. © Foto:Apple/Screenshot via Youtube

Apple | | von Sebastian Blum

Kekse backen: Wie das Krümelmonster für Apple wirbt

Für kleine und große Kindern ist das Krümelmonster schon lange ein Star. Logisch also, dass die blaue Stoffpuppe auch für Unternehmen attraktiv ist. BMW zum Beispiel: Der bayerische Autobauer hat die "Sesamstraße"-Figur bereits im vergangenen Jahr für seine 1er-Kampagne verpflichtet, 2007 durfte schon der Kollege Kermit der Frosch ran. Dem Krümelmonster geht es jedoch wie vielen beliebten Testimonials: Auf ein lukratives Engagement folgt das nächste. Apple ist der aktuelle Kunde im Portfolio des Keks-Fans.

Im Fokus des 60-Sekünders aus der Feder von TBWA/Media Arts Lab: das iPhone 6s und das neue Sirie-Feature, das auch ohne Hände bedient werden kann. Obwohl: Auch für das Krümelmonster ist Technik nur ein Mittel zum Zweck. Der Plüschfigur geht es immer noch nur um leckere Kekse. Das Netz scheint übrigens derselben Ansicht zu sein, der Spot kommt bereits in kürzester Zeit auf über zwei Millionen Views. 

    

Kekse backen: Wie das Krümelmonster für Apple wirbt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht