Die Kitkat-Familie hat eine Vorliebe für den Retrostil der 50er. Beim Naschen bewahrt aber jeder seine Eigenarten.
Die Kitkat-Familie hat eine Vorliebe für den Retrostil der 50er. Beim Naschen bewahrt aber jeder seine Eigenarten. © Foto:Kitkat

Kampagne von JWT | | von Frauke Schobelt

Kitkat reist für Zielgruppenstudie in die 50er

In Großbritannien und Irland teilt die Süßwarenmarke Kitkat ihre Zielgruppe künftig in vier Nutzertypen ein: "Snapper, Stirrer, Dunker und Nibbler". Also in "Knacker, Rührer, Eintunker und Knabberer". Wie sich diese speziellen Vertilgungsvorlieben äußern, zeigt die neue Kampagne "The Break off" von der Agentur J. Walter Thompson London, die "Campaign" heute vorstellt. Die im Spot gezeigte Familie ist sich in vielem einig, etwa in ihrer Vorliebe für den Retrostil der 50er. Beim Kitkat-Naschen bewahrt aber jeder seine Eigenarten.

Passend zur Kampagne hat Kitkat zwei neue Produktvarianten auf den Markt gebracht: "The KitKat 4 Finger Vanilla" für alle, die es lieben, mit Schoko-Riegeln ihren Tee umzurühren. Und "The KitKat Chunky Extra Chocolate" für Fans, die lieber viel zu knabbern haben. Kitkat ruft außerdem via Social Media Nutzer dazu auf, ihre eigenen Vorlieben zu teilen.  

Regie beim Spot führte Jack Whiteley von Rattling Stick.

Kitkat reist für Zielgruppenstudie in die 50er

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht