8 Updates
Doritos liefert immer mit die besten Filme zum Super Bowl: Einer der drei Finalisten von "Crash the Super Bowl" handelt von findigen Hunden.
Doritos liefert immer mit die besten Filme zum Super Bowl: Einer der drei Finalisten von "Crash the Super Bowl" handelt von findigen Hunden. © Foto: Doritos

Super Bowl | | von Susanne Herrmann

Lass krachen: Die ersten Super-Bowl-Kampagnen 2016

Am 7. Februar ist es soweit: Dann treffen im Levi's Stadion in Santa Clara, Kalifornien, die beiden besten Teams der US-Football-Liga aufeinander beim 50. Super Bowl. Und im Werbeblock die besten und potentesten Werbungtreibenden. 5 Millionen Dollar soll ein 30-Sekünder bei CBS im Jubiläumsjahr kosten! 2015 waren es "nur" 4,5 Mio. Dollar.

Sogar von den im Vorjahr so zurückhaltenden Autoherstellern werden einige dabei sein, MiniHonda, Toyota (mit einem 60-Sekünder für den Prius, ohne Promi) Hyundai, Buick, Acura, Kia zum Beispiel - VW und Mercedes-Benz allerdings pausieren, Konkurrent (und VW-Tochter) Audi wird aber dabei sein. Mit einem 60-Sekünder mit dem Titel "The Commander".

Außerdem natürlich Budweiser, Avocados aus Mexico, PaypalButterfinger, Snickers, Colgate ... Pokémon wird anlässlich des 50. Super Bowl seinen 20. Geburtstag mit einem Spot feiern. Mountain Dew ist erstmals seit dem Jahr 2000 wieder dabei. Anheuser-Busch hat insgesamt 3 Minuten Werbezeit für seine Marken gekauft: Budweiser, Bud Light, Shock Top und Michelob Ultra werden beworben. Um Bud Light kümmert sich erstmals die Agentur Wieden + Kennedy.

Und diese Filme hier werden im teuersten Werbeblock der Welt laufen - beziehungsweise angeteasert.

Doritos schickt, wie jedes Jahr, noch mal kurz vor dem großen Tag drei Filme in die Publikumsabstimmung. Nette und sehr erfinderische Hunde ...

... ein etwas anderes Speed Dating ...

... und eine Ultraschalluntersuchung mit eigenwilligem Ausgang.

Die BMW-Marke Mini USA hat die Agentur Butler, Shine, Stern & Partners mit der Super-Bowl-Kampagne #DefyLabels beauftragt. Darin werden viele Promis auftreten, etwa Serena Williams, Randy Johnson und Harvey Keitel. Vor dem großen Spiel werden Interviews mit den Testimonials gezeigt. Hier Serena Williams über Selbstbewusstsein, Schubladen und die Marke Mini.

Wix hatte 2015 sein Super-Bowl-Debüt. Die Webseitenentwickler aus Tel Aviv sind auch dieses Jahr wieder dabei. Wix kooperiert mit Dreamworks und lässt das Animationsstudio einen 30-Sekünder für den 7. Februar produzieren. Bis dahin werden vier Teaser laufen. Darunter dieser, indem praktischerweise Dreamworks-Figuren mitspielen, die heuer ins Kino kommen: "Kung Fu Panda 3".

Auch von Butterfinger (Agentur: WPP/Santo) gibt es bislang nur einen Teaser. Der verspricht einen besonders "wagemutigen" Spot für den 7. Februar, bei dem Armando Bo, Ko-Autor des Oscargewinners "Birdman", Regie führt.

a

Ökologisch korrekt: Colgate. Die Wasserspar-Kampagne soll am Super-Bowl-Tag laufen (Agentur: Y&R Peru). (Anmerkung: Bei uns hat ja zu dem Thema Kolle Rebbe mit "Stop the Water while using me" schon vor Jahren gleich eine ganze Produktlinie herausgebracht.)

Wieden + Kennedy hat mehrere Teaser für Turbo Tax entwickelt. Sie sollen schon einmal zeigen, dass Steuerkram nicht so kompliziert sein muss. Auch hier gibt es den Super-Bowl-Spot tatsächlich nicht vor dem 7. Februar zu sehen.

Taco Bell verschickt derweil geschwärzte Pressemitteilungen - mit offenem Ausgang. Immerhin die Agentur - Stammbetreuer Deutsch LA - wird verraten. Und dass man nach drei Jahren zum Super Bowl zurückkehrt. Mit einem 30-Sekünder. Recht viel mehr aber nicht. Die Fachmedien in den USA mutmaßen, es werde der neue Quesalupa vorgestellt.

Taco Bell macht den Mund wässrig - mit geschwärzter Pressemitteilung.

Taco Bell macht den Mund wässrig - mit geschwärzter Pressemitteilung.

Wir bleiben für Sie dran und halten Sie hier unter #SuperBowl50 auf dem Laufenden. Frühere Super Bowls hier.

Die 2016er-Super-Bowl-Teilnehmer werden am 24. Januar ermittelt, und zwar in den Begegnungen Arizona Cardinals gegen die Carolina Panthers und Titelverteidiger New England Patriots gegen die Denver Broncos.

Lass krachen: Die ersten Super-Bowl-Kampagnen 2016

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Super Bowl: Bud Light blödelt politisch, LG-Debüt mit Liam Neeson

von Susanne Herrmann

Das Duell zweier Star-Quarterbacks ist entschieden: Peyton Manning und seine Denver Broncos haben Mr. Bündchen Tom Brady und die New England Patriots besiegt und dürfen nun im Super Bowl 50 gegen die Carolina Panthers antreten.

Nach und nach lassen die Marken ihre Arbeiten für den 7. Februar durchsickern. 5 Millionen Dollar für 30 Sekunden müssen die Werbekunden hinlegen - ist es das wirklich wert? "Beim Super Bowl gelten wieder die alten Gesetze", erklärt Sebastian Strubel, Director Brand Strategy von Leo Burnett. "Eine ganze Nation sitzt zur selben Zeit vor der Glotze. Und mit Super-Bowl-Klassikern wie VWs 'Darth Vader' oder Budweisers 'Wassup' blitzt phasenweise wieder etwas von der kulturellen Relevanz auf, die der Werbung größtenteils abhanden gekommenen ist und nach der sich Agentur- und Marketingvertreter so sehnen. Die ganze Welt schaut wieder hin, bestenfalls mit Wohlwollen und Faszination, anstatt genervt wegzuzappen."

Wir zeigen Ihnen, was uns im teuersten Werbeblock der Welt erwartet.

LG ist zum ersten Mal dabei. Der Teaser verrät, dass es der Elektronikhersteller gleich ernst meint: Gebucht sind 60 Sekunden (10 Mio. Dollar), als Werbegesicht engagierte LG Liam Neeson ("96 Hours"), den Clip produzierte Ridley Scotts RSA Films, Regie: Jake Scott. Es wird um einen LG-Fernseher gehen.

Ein anderer Superstar geht für Skittles ins Rennen: Für die Kaudragees macht sich Steve Tyler von Aerosmith stark. Die verantwortliche Agentur DDB Chicago hat keinen Teaser verbreitet, aber ein Gif mit Tyler am selbst gebastelten Skittles-Mikro. 

Steven Tyler ist der erste Skittles-Promi.

Steven Tyler ist der erste Skittles-Promi.

Genauso handhabt es Kia: Von der Automarke und ihrem neuen Star Christopher Walken gibt es ebenfalls nur bildhafte Eindrücke anstelle von Teaser-Filme. Zwei Aufnahmen von den Dreharbeiten (Agentur: David & Goliath) sollen neugierig machen auf den 2016er-Auftritt. 2015 saß Ex-Bond Pierce Brosnan am Steuer des Kia.

Christopher Walken folgt bei Kia auf Pierce Brosnan.

Christopher Walken folgt bei Kia auf Pierce Brosnan.

Die Brauerei Anheuser-Busch, immer für einen Super-Bowl-Kracher gut, geht es für Bud Light politisch an, ist der Wahlkampf doch das herrschende Thema 2016 in den USA. Amy Schumer und Seth Rogen wollen das uneinige Wählervolk wenigstens beim Bierkonsum an einen Tisch bringen. Die beiden Komiker lassen dafür sogar sehr private Einblicke zu. Erstmals hat Budweiser mit Wieden + Kennedy zusammengearbeitet (vorher: BBDO). 

Die Bedeutung des bierumsatzstarken Football-Finales für die Brauerei zeigt die Super-Bowl-Dosenkollektion.

Bis zum Super Bowl gibt es außerdem ein (unpolitisches) Gewinnspiel von Bud Light mit dem Schauspieler J.B. Smoove.

Ebenfalls ein Comedian wird die Schwestermarke Shock Top zum Super Bowl bewerben. Für das Craft-Bier hat Anheuser-Busch T.J. Miller ("Deadpool") und die Agentur Anomaly, Toronto, angeheuert. Der Teaser ist vermutlich mit 90 Sekunden länger als der Spot am 7. Februar sein wird.

Das sieht ja schon mal vielversprechend aus. Allerdings: Ein Spot allein im teuersten Werbeblock der Welt kann es nicht immer richten. Das Drumherum muss ebenfalls passen. Stichwort Social Media: Hier hat Oreo etwa 2013 vorgemacht, wie es richtig geht. Allerdings kam der Keksmarke hier ein Stromausfall zu Hilfe.  

Sebastian Strubel: "Maximaler Effekt entsteht dann, wenn Marken es schaffen, zu überraschen und den Buzz smart nutzen, so wie Volvo." Die Automarke war 2015 nicht einmal mit einem Spot dabei. Aber: "Volvo hat mit einem genialen 'Media-Steal' die teuer erkaufte TV-Aufmerksamkeit der Konkurrenz auf ihren eigenen Twitter-Kanal gelenkt: Jeder Zuschauer, der während eines beliebigen Auto-Werbespots #volvocontest twitterte, konnte einen Volvo gewinnen." 

So geht es also auch ohne die dicken Millionen. Wir dürfen also selbst bei den Super-Bowl-Abstinenzlern dieses Jahr (z.B. VW, Mercedes-Benz, Nissan) gespannt sein, ob sie das Sportereignis nicht doch für ihre Zwecke nutzen. Einfacher wird es 2016: Google bietet gerade rechtzeitig zum Super Bowl seine neuen Real Time Ads an. Damit lassen sich Spots und Anzeigen in Echtzeit auf Youtube, in Apps und den 2 Millionen Webseiten des Google Display Network platzieren - mit inhaltlich dem Spielverlauf angepasster Botschaft. Das will zum Beispiel das Internetunternehmen Wix probieren. Vorbereitet müssen die Werbemotive aber dennoch sein, nur spontan geht es am Ende nicht.

Update: Super-Bowl-Sender CBS verquickt kurzerhand in einem Trailer zwei seiner erfolgreichsten Formate, den Super Bowl und "Big Bang Theory", in einem coolen Film. Sheldon, Leonard, Penny, Bernadette, Amy, Raj und Howard als Football-Helden? Das geht. 

 (sh/aj/fs)

Mehr Teaser und Spots zum Super Bowl 50 finden Sie hier.

von Susanne Herrmann - Kommentare Kommentar schreiben

Neue Super-Bowl-Teaser: Der Countdown läuft

von Susanne Herrmann

Nun zählen Sportfans und Werber nur noch die Tage bis zum 7. Februar. Mountain Dew in seinem Super Bowl-Teaser buchstäblich. Doch auch andere Marken können es offenbar kaum noch erwarten. Pokémon, erstmals dabei und 20. Geburtstag feiernd, schickt schon jetzt eine Langversion des 30-Sekünders ins Netz, der am teuren Sportsonntag laufen wird. Der mäandert irgendwo zwischen Computerspielwerbung und Nike-Spot. Thema: I can do that. "Ich kann das" passt natürlich ausgezeichnet zum Football-Finale, geht es ja im Sport genau darum (Agentur: Omelet, Los Angeles). 

Der Finanzdienstleister Sofi, Debütant beim Super Bowl, hat seinen 5-Millionen-Spot schon vorab ins Netz gestellt. Der 30-Sekünder der Agentur Muh-tay-zik Hof-fer (Ja, die Bindestriche gehören dazu) stellt das Unternehmen und eine Welt ohne Banken vor.

Mountain Dew (Agentur: BBDO New York) heizt derweil die Spannung an. Offenbar kann es der Erfrischungsgetränkehersteller Pepsi Co kaum noch erwarten, bis sich die Broncos und die Panthers endlich gegenüberstehen.

Vielversprechend: der Snickers-Teaser für Super Bowl 50. Diesmal gibt die Schokoriegel-Diva Marilyn Monroe höchst persönlich. Sie sing dem Sportereignis ein Geburtstagsständchen. So erwartbar das klingt, so anders klingt der Clip (Agentur: BBDO New York).

Waschmittelwerbung: Ja, das gibt es auch beim Super Bowl. Der Teaser von Persil für Pro Clean (Henkel Nordamerika) verheißt einen fleckenbekämpfenden Superhelden im Bond-Look.

Squarespace und die Agentur Anomaly arbeiten mit den Comedians Keegan-Michael Kelly und Jordan Peele (Comedy Central). 2015 hatten die Webseitenentwickler mit Jeff Bridges meditiert. Sichtbares von seinen Nachfolgern gibt es aber noch nicht. Ebenso wie bei Bai. Die Marke für kalorienarme Getränke ist 2016 zum ersten Mal im Super Bowl vertreten und hat für den geplanten 30-Sekünder die Agentur Barton F. Graf angeheuert. Die Automarke Buick, 2015 nicht dabei, kündigte ebenfalls an, mit einem 30-Sekünder zu werben. Als Testimonials dabei sind Odell Beckham jr. von den Giants und Schauspielerin Emily Ratajkowski.

Dafür lässt Kentucky Fried Chicken (KFC) schon mal was raus: Einige Teaser zeigen Colonel Sanders, der über das neue Nashville Hot Chicken spricht. Das passt natürlich: Laut National Chicken Council wurden 2015 während der Super-Bowl-Übertragung 1,25 Milliarden Hühnerflügel verzehrt. Und mehr als 5 Millionen Kilogramm Kartoffelchips.

Mit schrägen Varianten von "Schneeengeln" zeigt die Marke Marmot die Strapazierfähigkeit ihrer Wanderkleidung und stellt sein Maskottchen - ein Murmeltier - vor. Mehrere 15-Sekünder machen schon mal neugierig auf den 7. Februar. Für ihren ersten Super-Bowl-Auftritt hat die Marke die Agentur  Goodby, Silverstein & Partners engagiert.

NICHT MITSPIELEN darf Peta beim Super Bowl 50: Der Spot, in dem es um das Stehvermögen von Veganern geht, ist dem Sender CBS zu explizit. Peta kennt das Problem schon: Bereits 2012 durften die Tierschützer nicht im Super Bowl werben, bekamen dafür aber viel Gratis-PR.

(sh/tln) Alles zum Super Bowl 50 hier, mehr Teaser und Spots hier und hier.

von Susanne Herrmann - Kommentare Kommentar schreiben

#BaldwinBowl: Amazon leistet sich erstmals den Super Bowl

Der Online-Händler Amazon leistet sich erstmals einen Fernsehspot beim US-Sportereignis Super Bowl (07. Februar 2016). Ein erster Teaser verrät wohl die geplante Starbesetzung: Schauspieler Alec Baldwin trifft darin auf Ex-American-Football-Spieler Dan Marino. In dem Clip rätseln die zwei Männer über die richtigen Zutaten für eine gelungene Super-Bowl-Party (#BaldwinBowl). Für diesen Film hat der E-Commerce-Riese die Agentur Leo Burnett, Toronto, engagiert.  

In dem 30-Sekünder ist auch ein Produkt zu sehen: Amazon Echo. Den Lautsprecher mit der Sprachassistentin "Alexa" gibt es allerdings bisher nur in den USA. 

Kommentare Kommentar schreiben

Kreative platzen mit ihren Super-Bowl-Spots heraus

von Susanne Herrmann

Nun hält es viele nicht mehr: Von Mini, LG, Heinz Ketchup, Avocados aus Mexiko, Honda und Hyundai gibt es jetzt schon die kompletten Spots zum Super Bowl zu sehen. Außerdem eine Super-Bowl-Kampagne von Adobe, eine Sonderaktion von Uber, ein Musikvideo der NFL und einen Teaser für Taco Bell. Film ab!

Die BMW-Tochter Mini, die vorab bereits Teaser (Agentur Butler, Shine, Stern & Partners) für #DefyLabels mit ihrer Promi-Riege ins Netz gestellt hatte, hat nun den "Big Game"-Spot veröffentlicht. Er wird im dritten Viertel eingesetzt. Mit Tennisprofi Serena Williams, Fußballnationalspielerin Abby Wambach, Rapper T-Pain, Baseballspieler Randy Johnson, Skater Tony Hawk und dem Schauspieler Harvey Keitel sowie weniger bekannten Mini-Besitzern und Mitarbeitern des Rennteams, die ihre Einschätzung zum Kleinwagen preisgeben. Frauenauto, schwules Auto, Auto für kleine Leute ...egal!  John Butler, Leiter Kreation bei BSSP: "Es geht darum, sich nicht von anderen definieren zu lassen und sich nicht vorschreiben zu lassen, welches Automobil zu einem passt."

Ein weiterer Promi, Schauspieler Liam Neeson, arbeitet 2016 für LG. Mit diesem 60-Sekünder (produziert von Ridley Scotts RSA) geht die Elektromarke am 7. Februar auf Sendung - erstmals im Super Bowl.

Heinz Ketchup kehrt nach einem Jahr Pause mit dieser Arbeit von David Miami zum Super Bowl zurück. Das Motto im Netz: #MeettheKetchups. Was Sie außerdem treffen: eigenwillige "Hot Dogs".

Tierisch in diesem Jahr auch Honda: Die Agentur RPA sorgt mit singenden Schafen im "Glee"-Stil für Kurzweil im Werbeblock.

Die Automarke Hyundai ist erstmals nicht nur als Werbekunde, sondern als offizieller Sponsor der National Football League (NFL) dabei. Dieser  30-Sekünder ist einer der beiden, die in der ersten Halbzeit laufen (Agentur: Innocean). In der Hauptrolle. Ryan Reynolds - überall.

Avocados aus Mexiko - die deuteten schon im Teaser an, dass es schräg werden könnte. Nun sind die "Avocados in Space" von der Agentur GSD&M raus. Und werfen einen sehr kritischen Blick auf unsere Zeit.

Die NFL wendet sich it einem Musikvideo (Agentur: Grey) an die Zuschauer. Es singen: Super-Bowl-Babys. Sie repräsentieren Super-Bowl-Siger-Teams der jeweiligen Jahrgänge: Dallas Cowboys, Green Bay Packers, Indianapolis Colts, New York Giants, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers, Seattle Seahawks, Tampa Bay Buccaneers. Seal selbt, von dem der Song stammt, tritt ebenfalls auf. Eine 60-Sekunden-Version wird am 7. Februar laufen, die Langfassung steht im Netz.

Taco Bell, mit einem seltsamen, geschwärzten Brief an die Öffentlichkeit gegangen, lässt nun einen ersten Blick auf die Arbeit von Deutsch LA zu. Zwei Jahre lang hatte die Fastfood-Kette ausgesetzt. Im nun veröffentlichten Teaser mit dem Basketballspieler James Harden geht die Geheimnistuerei weiter.

Squarespace ist nun ebenfalls mit seinem Teaser draußen. Das Komiker-Duo Keegan (Michael Kelly und Jordan Peele) geben einen Vorgeschmack auf ihre Kampagne für die Internetplattform.Die beiden werden den Super Bowl im Netz wohl auch live in Videos kommentieren.

Taxidienst Uber nimmt den Super Bowl zum Anlass, auf eine App-Funktion aufmerksam zu machen, mit der Nutzer Welpen bestellen können. Zum Streicheln (in Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen). Kuscheln statt Football zu gucken - denn mit dem Spruch "Not into Football? That's cool" werden so eher die geködert, die das Sportereignis nicht ansehen. Die Aktion "Puppy" gibt es aber bereits länger.

Uber liefert Hundewelpen.

Uber liefert Hundewelpen.

 

Softwarehersteller Adobe startet eine Kampagne, die den Super Bowl zum Thema hat, aber nicht dort laufen wird. "The Gambler" (der Spieler) von der Agentur Goodby Silverstein & Partners zeigt, wie Werbung im Super Bowl zum Gewinnspiel für Marketingleute wird. Der Spot, der unter anderem im Umfeld von Late-Night-Shows sowie Online gezeigt wird, handelt von zwei Männern, die gerade den Super Bowl sehen. Und sich über ihre Werbeetats dazu unterhalten. Thema: Was geschieht eigentlich mit den Werbegeldern? (Siehe auch unsere Kreation des Tages.)

von Susanne Herrmann - Kommentare Kommentar schreiben

Die Super-Bowl-Spots von T-Mobile

von Susanne Herrmann

Kim Kardashian ist in diesem Jahr also nicht erneut das Super-Bowl-Gesicht der US-Telekom-Tochter. Stattdessen engagierte T-Mobile den Rapper Drake. Budweiser fand hingegen in der Top-Liga britischer Schauspielkunst das Gesicht für seine "Nüchtern Fahren"-Kampagne: Helen Mirren. Außerdem zeigen Autohersteller Kia mit Christopher Walken, Skittles mit Steven Tyler, Apartments.com mit Jeff Goldblum sowie Colgate und Sun Trust ihre Arbeiten für den 7. Februar. Ebenso der Ingolstädter Autohersteller Audi (den Film sehen Sie hier).

Dass Drake erneut mit seinem Song "Hotline Bling" auftritt, kommt allerdings nicht bei allen so rasend gut an - trotz der Ironie, die T-Mobile versucht. Der Kardashian-Spot 2015 dagegen erntete viel Lob. Hoffnung liegt also dieses Jahr auf Spot zwei: T-Mobile veröffentlichte erst mal nur einen der beiden Filme, die im Super Bowl eingebucht wurden. Verantwortlich für den Auftritt ist die Agentur Publicis aus Seattle.

Budweiser gibt sein Super-Bowl-Budget 2016 nicht nur für Bierwerbung aus, sondern auch für einen Fahrsicherheitsfilm - zum ersten Mal wieder seit 2005. Schauspielerin Helen Mirren spricht sich dafür aus, sich nur nüchtern ans Steuer zu setzen. Und appelliert an die Vernunft der Zuseher. Der 60-Sekünder stammt von Stammagentur Anomaly.  Zur Aktion gehören auch eine Aktionswebseite, die es erleichtern soll, alternative Fahrgelegenheiten zu finden, und der Hashtag #GiveADamn, um die Botschaft im Netz zu verbreiten.

Für Kia setzt sich Christopher Walken ein. Der Teaser sah schon vielversprechend aus. Nun folgte der komplette Film in einer Langfassung, entwickelt von der Agentur David & Goliath. Es geht um das Mittelklassemodell Optima. Und die Metapher für etwas aufregend Anderes sind - Socken.

Noch eine Schauspielgröße: Jeff Goldblum macht Werbung für Apartments.com. Dabei steht ihm ein Gospelchor zur Seite. Das Motto heißt #MovinOnUp. Und Goldblum will nichts weniger als die Welt verändern. Das Konzept stammt von der Agentur Rubin Postaer and Associates (RPA).

Der Promi in Dienst der Skittles-Bonbons ist 2016 Steven Tyler. Der Spot von DDB Chicago heißt "Dream On" - nicht zufällig angelehnt an einen der größten Hits von Tylers Band Aerosmith.

Sun Trust und Strawberry Frog haben nun den kompletten Film veröffentlicht, den sie mit "Atem anhalten" schon angekündigt haben. Was das mit Geld zu tun hat, wird nun aufgelöst.

Debütant Colgate hat im Teaser schon gezeigt: Es geht ums Wassersparen. Der vollständige Spot wird nur noch ein wenig ausführlicher. Die Arbeit #EveryDropCounts kommt von Y&R Peru.

von Susanne Herrmann - Kommentare Kommentar schreiben