Lidl trommelt deswegen bereits jetzt in den sozialen Medien mit einer Kampagne, die gegen den Konkurrenten – ohne ihn namentlich zu nennen – schießt: Der Instagram-Clip zeigt einen Chatverlauf an, in dem einer der beiden Beteiligten davon spricht, sich am Montag (dem Erstverkaufstag bei Aldi) eine Küchenmaschine zu holen. Der Chatpartner ragiert entsetzt – und empfiehlt: "Also wenn ich Du wäre, würde ich mir am 5. Dezember bei Lidl den Monsieur Cuisine Connect holen!"

Was das gute Stück kosten soll, ist noch nicht bekannt – darüber schweigt sich Lidl auch in der Ankündigung noch aus. Im vergangenen Jahr war die Maschine mit einem Preis von 299 Euro allerdings ein deutliches Stück teurer. Dafür auch etwas smarter: Über Wlan kann der Nutzer hier auf eine Rezeptdatenbank zugreifen, die auf dem im Gerät integrierten Display Schritt-für-Schritt-Anleitungen liefert. Wlan hat zwar auch das Aldi-Gerät zu bieten – um die Rezepte zu lesen, bedarf es allerdings eines Smartphones.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde