McDonald's hat sich das Thema "Corporate Social Responsibility" auf die Fahnen geschrieben.
McDonald's hat sich das Thema "Corporate Social Responsibility" auf die Fahnen geschrieben. © Foto:W&V

Fastfoodkette | | von Markus Weber

McDonald's wirbt mit Mammut-Beilage in Zeitungen

Das gab's noch nie: Mit einer zwölfseitigen Zeitungsbeilage lenkt McDonald's Deutschland den Fokus auf sein gesellschaftliches Engagement. McDonald's präsentiert sich dabei als ein Unternehmen, das dank seiner 238 Franchise-Nehmer besonders eng mit den heimischen Regionen verbunden ist. Die Franchise-Nehmer engagierten sich in vielen lokalen Sportvereinen, hebt die Fastfoodkette unter anderem hervor.

Das ist in doppelter Hinsicht ein cleverer Schachzug. Zum einen gibt es schon länger einen Megatrend zurück zum Lokalen und Regionalen. Zum anderen haben der Hauptkonkurrent Burger King und dessen Franchise-Nehmer gerade in der jüngeren Vergangenheit mit erheblichen Imageproblemen zu kämpfen gehabt. In der zwölfseitigen Beilage kommen unter anderem auch Lieferanten und McDonald's-Kunden zu Wort. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle.

Die Beilage in den Wochenendausgaben der "Süddeutschen Zeitung" und im "Tagesspiegel" bildet den Startschuss der bundesweiten McDonald's-Kampagne "Unsere Gesichter 2016". Entwickelt wurde die Kampagne von der Agentur Lessing von Klenze (Media: OMD München).

McDonald's wirbt mit Mammut-Beilage in Zeitungen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(5) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht