| | von Frauke Schobelt

Michael Mittermeier bläst für Rivella ins "Alphornröhrli"

Im bereits dritten Spot wirbt der Komiker Michael Mittermeier für die Schweizer Limonade Rivella und das Schweizer Lebensgefühl. Im Fernsehen ist der neue Werbefilm ab dem 2. April zu sehen. W&V Online zeigt ihn hier vorab.

Nach "Polizeikontrolle" und "Die Schweizer kommen" entdeckt der Markenbotschafter diesmal das "Alphornröhrli". Die Story: Michael Mittermeier sitzt in einer Bar mit einem Glas Rivella. Schon nach dem ersten Schluck überwältigt ihn das Schweizer Lebensgefühl - die "Swissness". Der Trinkhalm, oder „z’Röhrli", wird zum Alphorn, das auch gleich getestet wird.

"Der Spot-Dreh war für mich ein spannender Ausflug in ein ganz neues Genre – und in eine komplett neue Sprachwelt", erklärt Mittermeier. "Man merkt den Szenen richtig an, wie viel Spaß wir beim Dreh hatten, gerade auch deswegen, weil Rivella mir erlaubt hat, 'rumzuspinnen' und ruhig auch mal zu improvisieren."

Erlaubt hat dies auch die Kreativagentur Jung von Matt/Limmat, die den Etat betreut. Um Media kümmert sich Heye OMD, Unterhaching, um PR Serviceplan Public Relations, München. Die Filmproduktion verantwortet Pumpkin Film Zürich/München, Regie führte Martin Haerlin.

Unterstützt wird die Kampagne regional durch Kino- und Funkspots, mit Plakaten, am POS sowie durch PR- und Social Media Aktivitäten.

Michael Mittermeier bläst für Rivella ins "Alphornröhrli"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht