"Last" von Wieden + Kennedy | | von Ulrike App

Nike macht den Unsportlichen Mut

Es gibt Werbefilme für Sportmarken, die motivieren Nicht-Spitzensportler wohl nur bedingt. So pflegt beispielsweise der US-Hersteller Under Armour gern das Bild vom perfekten, disziplinierten Athleten. Die Realität abseits von Werbedrehs sieht aber zumeist ganz anders aus. Dies greift der Under-Armour-Konkurrent Nike geschickt auf. Der Clip "Last" von der Nike-Stammagentur Wieden + Kennedy handelt von einer Marathon-Anfängerin. Die Bemühungen der Sportlerin werden mit einem gefühlvollen Lied von Aretha Franklin unterlegt. Der durchaus passende Titel des Songs: "Every Little Bit Hurts".

Zu einem ähnlichen Ansatz hat die britische Fitness-Organisation Sport England vor ein paar Monaten gegriffen. Im Clip "This Girl Can" (Kreation: FCB Inferno) treiben verschwitzte Frauen Sport. Die Werbetatik: lieber Problemzonen zeigen.

Letztendlich kopieren sich Nike und Wieden + Kennedy aber vor allem selbst: Im Jahr 2012 erdachte das Duo den "Jogger", der einiges mit Marathon-Dame gemeinsam hat.

Nike macht den Unsportlichen Mut

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht