| | von Sebastian Blum

Peta und Papa Nerz: Der neue Spot mit Thomas D.

Im Kampf gegen die Pelzindustrie mag es viele Strategien geben: Peta Deutschland setzt im Zeichentrickfilm "Papa Nerz und die Pelz-Fabrik" auf Heile Welt. Doch der Zuschauer entspannt sich zu früh, denn der Hammer kommt zum Schluss. Thomas D ist der Sprecher des originellen Spots.

Im Mittelpunkt des an den Stil der 50er Jahre angelehnten Films Jahre steht dabei das idyllische Leben der Familie Nerz. Für den Sohnemann ist klar: Wenn er groß ist, will er wie der Vater in der Firma von Herrn Nett arbeiten. Dessen Arbeit ist nämlich zu schön, um wahr zu sein. Seinen Pelz verliert der Familienvater nebenbei - schüttelt es ihn bei den lustigen Anekdoten des Chefs doch vor Lachen - nach Massage und Fellwuchsmittel dann der Feierabend. Die Bilder toter Tierkadaver am Schluss reißen jedoch den Zuschauer wieder in die harte Realität zurück. "Hört auf zu träumen und schaut euch an wie's wirklich ist", kommt dazu die Stimme von Thomas D aus dem Off.

Die Idee zu dem ungewöhnlichen Animationsfilm kommt von Ingo Butsch, ehemaliger Kreativer bei Scholz & Friends, und Jan Leube, CCO bei Young & Rubicam, Berlin. Das Studio Stenarts Ltd., Berlin, hat die künstlerische Leitung in dem Projekt. Regisseur ist Steffen Guthmann, Fiftyseven Berlin.

Neben dem Launch auf der eigenen Website www.peta.de schaltet die Tierschutzorganisation den Spot auch in deutschen Kinos.

Peta und Papa Nerz: Der neue Spot mit Thomas D.

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht