Damit ein Purpose wirkt, muss er zwingend in konkrete Handlungen überführt werden. Das fordern mehr als vier Fünftel (83 Prozent) der befragten Konsumenten. Tendenz steigend. Sie verlangen von den Unternehmen, verantwortungsbewusst zu handeln. "Purpose hat sich von der optionalen Kür zur elementaren Pflicht im Kampf um Verbraucheraufmerksamkeit gewandelt", sagt Diffferent-Geschäftsführer Jan Pechmann. "Gutes zu tun und nicht darüber zu reden, ist genauso falsch wie oberflächliches Purpose-Washing."

Wie Aldi, Vaude und Sodastrema grüner werden wollen, haben Sie beim Green Marketing Day der W&V erzählt. Hier geht's zu den besten Vorträgen und Zitaten des Tages.


Autor:

Maximilian Flaig

ist inzwischen Volontär und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sportmarketing interessiert den gebürtigen Kölner besonders. Was wohl auch seiner Leidenschaft (die Betonung liegt auf „Leiden“) für den FC Schalke 04 geschuldet ist.