Auch im Verhältnis zwischen Rewe und den Lebensmittelherstellern sehen die Wettbewerbshüter durch den Zusammenschluss keine gravierende Verschlechterung der Situation. Zwar sei Rewe schon heute einer der drei größten Abnehmer in der Branche. Doch bleibe der Zuwachs durch Lekkerland mit weniger als 0,5 Prozent gering.

In Österreich muss Rewe dagegen noch zittern. Die Wiener Bundeswettbewerbsbehörde BWB berichtete, in Österreich hätten Marktteilnehmer erhebliche Bedenken gegen den Zusammenschluss geäußert, vor allem was die Belieferung von Tankstellen angehe. Deshalb werde eine Verlängerung der Prüffrist um zwei Wochen erwogen. Derzeit liefen Gespräch über mögliche Auflagen im Zusammenhang mit der Fusion.

dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.