| | von Markus Weber

Roger Cicero singt offiziellen DFB-Fan-Song zur Fußball-EM

"Für nichts auf dieser Welt": Dieses Lied aus Roger Ciceros aktuellem Album "In diesem Moment" ist der offizielle DFB-Fan-Song zur Fußball-Europameisterschaft. Die Soulhymne des geborenen Berliners soll im Umfeld der EM über alle offiziellen DFB-Medien gespielt werden - in der Hoffnung, dass möglichst viele Fans das Lied mitsingen und ihre Nationalmannschaft mit Ciceros Zeilen moralisch unterstützen.

"An Tagen wie diesen werden Sterne geboren – diese Zeile ist mir direkt aufgefallen, der Song ist wie für diesen Anlass geschaffen", sagt Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff zur Auswahl des Songs. "Wir haben tatsächlich genau solche Momente vor Augen gehabt, als wir 'Für nichts auf dieser Welt' geschrieben und aufgenommen haben", meint dazu der Künstler: "Es geht um alles, es kann verdammt schwer werden, und es gibt kein Zurück."

Cicero ist zuversichtlich, dass die DFB-Elf am 1. Juli in Kiew Europameister werden kann: "Ich freue mich riesig, unser Team mit meinem Song unterstützen zu dürfen – auf dem Weg zum Titel." Die Zusammenarbeit zwischen Roger Cicero und dem DFB wurde von dem Münchner Brand Management und Medienunternehmen M4E initiiert.

Roger Cicero singt offiziellen DFB-Fan-Song zur Fußball-EM

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

So verabschiedet sich die Branche von Roger Cicero

von Petra Schwegler

Familie, Freunde, Fans, Musikindustrie und TV haben mit Roger Cicero einen Großen verloren. Wie am Dienstag bekannt wurde, ist der 45-Jährige am vergangenen Donnerstag an den Folgen eines Hirnschlags gestorben.

Cicero wurde mitten aus dem Leben gerissen – er hatte vergangene Woche noch sein Album "Cicero sings Sinatra" mit Fernsehauftritten beworben. Im April sollte seine bereits ausverkaufte Tournee beginnen.

Roger Cicero hatte enge Drähte ins TV-Geschäft – war er doch auch bei der ProSiebenSat.1-Musiktochter Starwatch unter Vertrag. Mitgewirkt hat der Hutliebhaber unter anderem bei der gefloppten ProSieben-Show "Keep Your Light Shining".

Der Swing-Könner hat Sender auch direkt in Szene gesetzt - Sat.1 erinnert am Dienstag via Twitter daran:

Auch Vox verbindet eine besondere Erinnerung mit dem Swing- und Jazzmusiker – als Teil der Musikreihe "Sing meinen Song". Dort war Roger Cicero 2014 einer der Stars der ersten Staffel, die auf Anhieb eine große Fangemeinde fand.

2007 hatte es Roger Cicero ins Finale des Eurovision Song Contest geschafft. Das Team des #ESC sagt so Adieu:

Die Musikindustrie hat mit Roger Cicero einen begabten Künstler verloren.

Den Jazzmusiker verabschieden schweren Herzens auch die Kollegen der "Zeit".

"Bild" hat sich darauf konzentriert, die Reaktionen prominenter Begleiter einzusammeln.

Aktuell war der Swing-Interpret mit seinen Projekten "Cicero sings Sinatra" und "The Roger Cicero Jazz Experience" jeweils für den Echo 2016 nominiert.

Als Reaktion auf den Tod von Cicero hat der NDR sein Wochenendprogramm geändert. In gleich drei TV-Beiträgen soll der Sänger in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu sehen und zu hören sein: Zunächst in einer Folge von "Inas Nacht" aus dem Jahr 2011, dann in dem Konzert-Mitschnitt "Roger Cicero - Live in Berlin" von 2009, ehe die Cicero-Nacht im NDR-Fernsehen mit "Roger Cicero singt Frank Sinatra" abgeschlossen wird. Zwischen den Sendungen sollen nach Angaben des Senders Ciceros Auftritte beim Eurovision Song Contest 2007 in Helsinki und in der "Sesamstraße" gezeigt werden.

Zum Gedenken an Roger Cicero zeigt A+E Networks Germany auf der Webseite seines Senders A&E ein eigenproduziertes Porträt des Musikers.

von Petra Schwegler - Kommentare Kommentar schreiben