| | von Steffen Konrath

San Miguel will den Biermarkt aufmischen

San Miguel will seinen Markenauftritt international vereinheitlichen und der Konkurrenz von Beck's, Heineken & Co. Marktanteile abjagen. Das spanische Bier ist vor allem in Deutschland, Großbritannien, Italien, Schweden und Spanien präsent. Die in Barcelona ansässige Brauerei hat in Hamburg und London je eine Agentur angefragt und je ein Konzept für einen neuen Markenauftritt entwickeln lassen.

Die Vorschläge befinden sich Kontakter-Informationen zufolge bereits im Test. Sollte sich eines der Konzepte bewähren, könnten die Spanier es künftig weltweit zum Einsatz bringen. Derzeit tritt San Miguel in Spanien kommunikativ anders auf als im übrigen Europa. Das soll sich künftig offenbar ändern. Das klassische Marketing des Importbieres steuert die Brauerei von Barcelona aus.

Hierzulande verantwortet der Münchner Importeur Global Drinks Partnerships PoS-Maßnahmen, Vertrieb und den Online-Auftritt der Importmarke. Die Partnerschaft besteht seit 2009. Derzeitiger Agenturpartner von Global Drinks für die digitale Kommunikation ist Schach & Matt mit Sitz in Dresden. Dort entsteht die deutsche Facebook- und Online-Präsenz der Biermarke. Die PoS-Bausteine wie Displays und Promo-Material des Marketing-Pakets  für den deutschen Markt entstehen inhouse.

Der Importeur will die Bekanntheit der Marke erhöhen und denkt momentan über eine PR-Kampagne nach. Allerdings hat das Unternehmen noch keinerlei konkreten Pläne für einen Pitch geäußert. 

San Miguel will den Biermarkt aufmischen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht