Atreju und Fuchur sind nach über 30 Jahren wieder vereint
Atreju und Fuchur sind nach über 30 Jahren wieder vereint © Foto:Spotify

TV-Spot | | von Daniel Lange

Songs für die Ewigkeit: Spotify lässt Fuchur wieder fliegen

Michael Endes "Unendliche Geschichte" setzt sich fort. Zumindest kurz. Denn für seinen neuen TV-Spot in den USA lässt der Musik-Streaming-Dienst Spotify Glücksdrache Fuchur gemeinsam mit Atreju wieder fliegen. Selbstverständlich zur berühmten Filmmusik des englischen Pop-Sängers Limahl.

Einziger kleiner Unterschied: Aus dem damals 12-jährigen Atreju ist inzwischen ein 44-jähriger, bärtiger Mann geworden. Wie im Filmklassiker von 1984 auch, kommt es im Spot zum Dialog zwischen dem Drachen und seinem Reiter. "Ich kann nicht glauben, dass Leute nach all den Jahren immer noch diesen Song hören", sagt Atreju - der erneut, wie schon im Original, von Noah Hathaway gespielt wird- sichtlich verblüfft. "Ich auch nicht", pflichtet ihm Fuchur (ebenfalls von der Original-Stimme, Alan Oppenheimer, gesprochen) bei und verfällt daraufhin in schallendes Gelächter. Gemeinsam fliegen die beiden dem Horizont entgegen.

"Geschichten enden. Lieder sind für die Ewigkeit" - so die Botschaft von Spotify. Denn Fakt ist: Limahls "Neverending Story" wird weltweit mindestens einmal pro Tag gestreamt. Insgesamt schon über sechs Millionen Mal.

Die Kampagne stammt von Wieden + Kennedy New York und beinhaltet drei Spots. Neben der unendliche Geschichte hat W+K auch noch eine politische Botschaft parat: Wer im November seinen Umzug nach Kanada plant, möge den Popsong "My House" von Flo Rida zu seinem Soundtrack machen. Warum gerade im November? Im Herbst wählen die US-Amerikaner ihren neuen Präsidenten. Aufgrund der steigenden Popularität und einem möglichen Wahl-Sieg des umstrittenen Kandidaten Donald Trump überlegen einige Amerikaner, nach Kanada auszuwandern.

Der dritte Film, "Rocking Nuns", zeigt Nonnen, die zum Rock-Album von Papst Franziskus (ja, der Papst hat ein Rock-Album veröffentlicht) abtanzen.

Die Playlists können unter NeverEnding80s.com, MovingUpToCanada.com und RockingNuns.com abgerufen werden.

Songs für die Ewigkeit: Spotify lässt Fuchur wieder fliegen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht