| | von Frauke Schobelt

Spot-Premiere: Skoda veräppelt Facebook-Jünger

Zur Deutschlandpremiere des neuen Skoda Citigo startet der Automobilhersteller eine groß angelegte Launchkampagne. Im Rampenlicht stehen aber nicht die Leistung unter der Motorhaube, Sicherheit oder Sparsamkeit des Kleinwagens, stattdessen promotet die betreuende Kreativagentur Leagas Delaney den Citigo als "perfektes Kommunikations-Tool" - wer ihn fährt, kann endlich wieder reale Freude besuchen und anstupsen. Ein kleiner Seitenhieb auf Facebook-Nerds, die sich lieber mit ihren virtuellen Bekanntschaften beschäftigen.

Als preiswerter Kleinwagen für die Großstadt ohne Parkplatzprobleme könne man "endlich wieder Freunde in Echtzeit treffen" - und zwar mit der "Meet"-Funktion, so die Idee der Agentur. Welche Ausstattungsmerkmale des Citigo sonst noch dabei helfen, wird in zwölf TV- und Online-Spots erklärt. Die crossmediale Kampagne umfasst außerdem Werbung in Print, Out of Home und ein Web-Special auf der Skoda-Homepage sowie auf Facebook.

Obwohl die Kampagne die Social Media-Hörigkeit veräppelt, ist der Kanal ein wichtiger Baustein im Mix. Speziell für die Online-Kommunikation verpflichtete Skoda DJ Tiesto und die Popsängerin Anastacia als Testimonials.  Die Musiker haben zusammen einen Song eingespielt, der über Facebook kostenlos runtergeladen werden kann. Der Song ist auch das musikalische Thema der Kampagne. Dazu gibt es einen eigenen internationalen Online-Spot mit Anastacia auf YouTube, in dem man sie sogar jodeln hört:

Konzipiert und realisiert wurde der Auftritt für Skoda Auto Deutschland in Zusammenarbeit mit der Agentur Leagas Delaney Hamburg und Prag. Um Media kümmert sich Mediacom, die Produktion verantwortet Caviar Brüssel.

Der Skoda Citigo feiert am 2. Juni seine Premiere auf der zweitgrößte deutschen Automobil-Messe, der AMI Leipzig.

Spot-Premiere: Skoda veräppelt Facebook-Jünger

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht