| | von Uli Busch

Spot-Preview: Die neue Heimat-Kreation für Hornbach

Es sind Mikroaufnahmen, die die Agentur Heimat in der neuen Hornbach-Werbung in den Mittelpunkt rückt. Oder, bleibt man in den Worten der Kreativen, das "sensitive Erleben der Kunden". Konkret geht es um das Sichtbarmachen der Gefühle von Heimwerkern.

Von 10. März an läuft die Kampagne, die neben zwei TV-Spots mit Printanzeigen und Social-Media-Aktionen arbeitet und von einer ergänzenden Event-Reihe begleitet wird. "Keiner spürt es so wie Du", lautet das neue Hornbach-Werbemotto.

Der erste TV-Spot trägt den Namen "Festival". Inszeniert hat ihn der tschechische Regisseur Martin Krejci, produziert Stink in Berlin. Er zeigt er einen Mann beim Gartenhausbau und soll die Gefühlswelt des Heimwerkers beim Hämmern widerspiegeln. Eine Sekunde Echtzeit inszeniert Regisseur Krejci dabei opulent in Hornbach-Manier: mit Engeln, Hirsch und jubelnder Menge. Der Film läuft diese Woche an.

Der zweite Spot folgt im April. Auch er soll Gefühle sichtbar machen und Heimat-Kreativchef Guido Heffels zufolge deutlich „nahegehender" sein. Thematisiert werden dann Geräusche. Auch die noch geheime „Event-Reihe" soll spätestens Anfang April starten. Heimat arbeitet seit mehr als zehn Jahren für den Baumarkt, entwirft pro Jahr zwei Kampagnen und gewinnt damit auch immer wieder Kreativpreise.

Die neue Hornbach-Werbung ist von 10. März an in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen, später dann auch in anderen europäischen Ländern. Media macht Crossmedia in Düsseldorf.

Mehr zu Hornbach lesen Sie in der nächsten Ausgabe der W&V (Heft 10/2012), die diesen Donnerstag erscheint.

Spot-Preview: Die neue Heimat-Kreation für Hornbach

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht