| | von Steffen Konrath

Spotpremiere: So wirbt Barilla für seine neue Fertigpasta

Klappe zu, Schalter an, 90 Sekunden warten, fertig. So einfach will Barilla berufstätigen Schnellkochern eine fertige Pasta auf den Tisch zaubern. Wie der "Kontakter" am 10. April berichtet hat, bietet die Nudelmarke die Fertiggerichte seit 1. März im Handel an - jetzt kommt auch der Spot ins TV. In zwei Versionen, die beide aus der Feder der Mailänder Dependance von Young & Rubicam stammen, gehen die 15-Sekünder ab 30. April on Air.

In der ersten Variante besichtigt ein Paar eine neue Wohnung - und darf aufs Kochen verzichten. Denn: das übernimmt der italienische Barilla-Koch in der Mikrowelle. Der zweite Film spielt zwar in einem Büro, funktioniert aber nach dem selben Strickmuster.

Mit dem Produkt will Barilla dem Trend zu mehr Convenience folgen. Die Italiener peilen eine Zielgruppe zwischen 19 und 49 Jahren an. All jene eben, die abends gestresst von der Arbeit nach Hause kommen und keine Lust mehr haben, den Kochlöffel zu schwingen.

Spotpremiere: So wirbt Barilla für seine neue Fertigpasta

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht