|

T-Mobile bekommt neuen Chef

Der frühere Telekom-Austria-Chef Georg Pölzl wird neuer Chef von T-Mobile Deutschland. Pölzl soll zum 1. Januar 2009 die Position des Sprechers der Geschäftsführung übernehmen. Er wird bei der deutschen Mobilfunk-Tochter für die Bereiche Recht, Datenschutz und Unternehmenssicherheit zuständig sein, aber nicht mehr zusätzlich für den Vertrieb. Der 51-jährige Österreicher war zuletzt bei der Telekom als Sonderbeauftragter für das laufende Effizienzprogramm zuständig.
Der Vertrieb bleibt in der Hand von Pölzls Vorgänger Philipp Humm, der Anfang November die Verantwortung für den Datendiebstahl bei T-Mobile übernommen und als Sprecher der Geschäftsführung zurückgetreten war. Durch die Neuordnung der Bereiche soll das Thema Datenschutz auch bei der deutschen Mobilfunktochter aufgewertet werden, hieß es seitens T-Mobile.
Erst im Oktober hatte der Mutterkonzern einen neuen Vorstand für Datenschutz eingerichtet und den früheren Chefjustiziar Manfred Balz auf den Posten berufen. Mit dem neuen Vorstandsressort reagiert die Telekom-Führung auf eine Serie von Datenpannen, die den Konzern seit Monaten erschüttern. Derzeit ermitteln Staatsanwaltschaften in sieben Fällen von Diebstahl von Kundendaten der Telekom. Bei T-Mobile waren 2006 rund 17 Millionen Telefonnummern und Kundendaten entwendet
worden. Der "Stern" berichtet aktuell über einen weiteren Fall, in dem Vertriebspartner der Telekom Missbrauch mit Bank- und Geburtsdaten von Telekom-Kunden getrieben haben sollen.

T-Mobile bekommt neuen Chef

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht