W&V-Blogger Peter Breuer kreierte aus einigen Tchibo-Werbemotiven eine "Fotolovestory" - und das Unternehmen reagierte.
W&V-Blogger Peter Breuer kreierte aus einigen Tchibo-Werbemotiven eine "Fotolovestory" - und das Unternehmen reagierte. © Foto:Peter Breuer/Tchibo

"Fotolovestory" | | von Ulrike App

Tchibo reagiert auf Peter Breuers Werbeparodie

W&V-Blogger Peter Breuer kennt sich nicht nur mit Worten aus. Er hat auch Humor. Mit Hilfe einiger Tchibo-Werbemotive für Unterwäsche bastelte der Texter eine Fotoreportage - eine Liebesgeschichte mit einem "dramatischen" Ende. Er veröffentlichte diese Kreation auf seinem Facebook-Profil. "Der Tchibo-Newsletter von heute. Schlimme Sache", kommentierte Breuer.

Diese "Fotolovestory" in bester "Bravo"-Manier hielten viele Facebook-Freunde von Breuer für eine echte Tchibo-Werbung. 

Peter Breuer Tchibo CR-Peter Breuer Tchibo

Das Handelsunternehmen reagierte. Das Social-Media-Team der Marke hat sich bei Breuer gemeldet - und höflich um Erlaubnis gefragt, diesen Fake selbst zu verwenden. Tchibo schreibt nun auf Facebook: "Man darf auch mal über sich selbst lachen. Danke an Peter Breuer für die Kreativität!"

Und Breuer? Er muss jetzt seinen Freunden versichern: "Normalerweise klicke ich nicht auf den Tchibo-Newsletter."

Tchibo reagiert auf Peter Breuers Werbeparodie

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht