| | von Kerstin Richter

Traditionsmarke Gard feiert TV-Comeback

Mit einer Neuauflage des Werbejingles "Schönes Haar ist dir gegeben – lass es leben" wird sich die Haarpflegemarke Gard vom 9. Juli an im Fernsehen zurückmelden. Der Song aus den frühen 80er Jahren hat bis heute eine hohe Bekanntheit. Auch das Gard-Studio dürfte vor allem bei den über 35-jährigen Verbrauchern noch in Erinnerung sein.

Mit zwei zehn-sekündigen TV-Spots, die bis Ende August auf den privaten Sendern geschaltet werden, will das Schweizer Unternehmen Doetsch Grether die alte Marke wieder zum Erblühen bringen. Für den Relaunch ist die Berliner Agentur Dorland verantwortlich, berichtete W&V bereits exklusiv vor einigen Wochen. Produziert hat die Werbefilme Stink, Berlin. Regie führte Lars Knorrn.

"Gard ist eine absolute Kultmarke, einst war sie das Synonym für schönes, lebendiges Haar", so Hendrick Melle, Chief Creative Officer bei Dorland. "Unsere Kampagne knüpft an diesen Kult an. Sie transportiert das spezielle Gard-Gefühl ins Hier und Jetzt." Parallel zum Kampagnen-Start im Juli sind auch die Haarsprays im Professional Design im Handel zurück. Das Verpackungsdesign greift die bekannte Figur mit fließendem Haar auf.

Dorland hatte Gard früher schon einmal betreut. Ein Relaunch, den Doetsch Grether zuletzt in Eigenregie durchgeführt hat, hat der Marke aber mehr geschadet denn geholfen. Die Umsätze knickten ein. Seit August 2011 hat Lars Fischer als neuer Leiter Personal Care beim Gard-Eigner in Basel die Verantwortung. Er holte Dorland wieder ins Boot.

 

Traditionsmarke Gard feiert TV-Comeback

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht