"I need a hero" singt der frustrierte Frauenchor im neuen Heineken-Spot.
"I need a hero" singt der frustrierte Frauenchor im neuen Heineken-Spot. © Foto:Heineken

Publicis | | von Frauke Schobelt

Warum für Heineken frustrierte Frauen singen

Sie sind schon gestraft, die Frauen im neuen Spot des Bierbrauers Heineken. Genervt verlassen sie Kneipen und Nachtclubs,  alleine gelassen und enttäuscht von ihren abgefüllten Männern. Heineken macht ein Mini-Musical daraus und lässt die Frauen ihren Frust heraussingen - mit einem Klassiker von Bonnie Tyler. "I need a Hero" fordern sie im Chor - "larger than life". Einen, der weiß, wann Schluss ist mit dem Trinken und nicht in der Ecke herumhängt. Einen, der stark genug ist, auch mal "Nein" zu sagen - selbst bei Heineken-Bier.

Wer weniger trinkt, kommt bei Frauen besser an. Kein schlechtes Argument, das Heineken hier mit viel Ironie serviert. Und das vielleicht stärker wirkt als alle anderen Appelle für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Die Kampagne wurde von Publicis Italien kreiert und läuft am 13. Januar in 30 Märkten an.

Warum für Heineken frustrierte Frauen singen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht