| | von Katharina Hannen

ADAC nutzt die Deutschland-Kombi für seine neue Radiokampagne

In acht Bundesländern haben bereits die Sommerferien begonnen. Das bedeutet Hochsaison für die gesamte Reisebranche - und damit auch für alle Verkehrsclubs. Um seine werbliche Präsenz während der Urlaubszeit hochzuhalten, setzt Deutschlands größter Automobilclub ADAC bei seiner neuesten Radiokampagne auf die AS&S Deutschland-Kombi, ein Zusammenschluss aus 53 öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern.

AS&S Radio bietet dem Kunden dabei "Ferien-Splitting" an: Die Ausstrahlung der Spots ist an die unterschiedlichen Ferienzeiten der einzelnen Bundesländer geknüpft, sodass eine möglichst große Hörerzahl erreicht werden kann. Die Länge der Spots ist beim Splitangebot in sämtlichen Ausstrahlungsgebieten gleich.

AS&S Radio wirbt damit, mit der Deutschlandkombi pro Stunde durchschnittlich 12,5 Millionen Hörer zu erreichen. Vor kurzem musste der Hörfunkvermarkter allerdings einen herben Schlag einstecken: Zehn private RTL-Sender kündigten und wechseln ab 2013 zum Konkurrenten RMS. Der Deutschlandkombi gehen so rund eine Million Hörer verloren.

ADAC nutzt die Deutschland-Kombi für seine neue Radiokampagne

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht