| | von Judith Pfannenmüller

"Bild"-Chefredaktion: Anda übernimmt Beckers Aufgaben

Die Spatzen in der "Bild"-Redaktion pfeifen es von den Dächern: Béla Anda, der zum 1. August in die Chefredaktion des Boulevardtitels einzieht, wird dort die Nachfolge des scheidenden Vizechefredakteurs und Politikchefs Ulrich Becker antreten. Davon jedenfalls geht die Redaktion aus. Becker verlässt "Bild" zum 30. September, um im Januar 2013 als Chefredakteur der Südwestpresse anzufangen.

Anda soll dann Beckers Büro beziehen, ist zu hören. Offiziell will der Verlag die Nachfolgeregelung nicht bestätigen. "Bild"-Sprecher Tobias Fröhlich verweist auf die Mitteilung des Verlags. Dort heißt es, Anda übernehme als stellvertretender Chefredakteur „ressortübergreifende Aufgaben.“

Aufgrund seines Schwerpunkt im Bereich Politik und Wirtschaft ist der ehemalige "Bild"-Reporter, Ex-Regierungssprecher Gerhard Schröders und Sprecher des Finanzdienstleisters AWD allerdings ein passgenauer Nachfolger für die Becker-Position. „Es ist die Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft, dort wo Blut spritzt“, heißt es in der Redaktion. Der Verlag sucht außerdem nicht weiter nach einem Nachfolger für die wichtige Position.

Der langjährige Stellvertreter von "Bild"-Chef Kai Diekmann, Jörg Quoos, hat sich bereits verabschiedet – acht Wochen früher als geplant. Quoos wird im Januar Chefredakteur von Burdas "Focus". Im "Bild"-Impressum wurde er bereits von Nachfolgerin Marion Horn ersetzt. Offiziell tritt Horn erst am 1. August an.               

"Bild"-Chefredaktion: Anda übernimmt Beckers Aufgaben

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht