| | von Petra Schwegler

Ex-Schröder-Sprecher Bela Anda wechselt zu "Bild"

Der Chefredakteur der "Bild", Kai Diekmann, baut die Chef-Etage um. Eine Mitteilung des Springer-Blatts vom Montagvormittag bestätigt eine Vorabmeldung des W&V-Schwestertitels "Kontakter", wonach der "Bild"-Macher zwei bekannte Gesichter an die Spitze der Redaktion holen wird: Béla Anda, der ehemalige Regierungssprecher von Gerhard Schröder, sowie die Ex-"Cosmopolitan"-Chefredakteurin Petra Winter. Fest steht jetzt, dass Winter, 36, und Anda, 49, bereits zum 15. Mai neue Mitglieder der Chefredaktion werden. Beide übernehmen als stellvertretende Chefredakteure "ressortübergreifende Aufgaben", wie es heißt.

Im Hauskennt sich Béla Anda bestens aus, war er in den 90ern schon sieben Jahre lang in diversen Positionen für "Bild" im Einsatz, etwa als Chefreporter oder als Ressortleiter Serien. Selbst sein Volontariat hat Anda vor knapp zwei Jahrzehnten bei Springers "Welt am Sonntag" absolviert. Für seine neue Position in der Chefredaktion könnten seine Kontakte zu Politik, Sportprominenz und Finanzwelt nützlich sein - sechs Jahre lang war er bei Carsten Maschmeyers Finanzdienstleister AWD als Direktor Kommunikation unter Vertrag. Als Anda Regierungssprecher unter Bundeskanzler Schröder war, fiel der legendäre Satz, er brauche zum Regieren nur "Bild, Bams und Glotze". Auch Petra Winter war bereits bei Springer. Sie hat dort die Journalistenschule besucht und bei "Bild" und "BamS" gearbeitet. Die "Bild" muss insgesamt weiblicher werden. Diese Devise soll Chefredakteur Diekmann bereits vor einiger Zeit ausgegeben haben. Die Erkenntnis, man könne fast nur noch im weiblichen Lesermarkt wachsen, hat sich auch in Berlin durchgesetzt.    

Aber es gibt noch weitere Veränderungen, die den Neueinstieg von Winter und Anda erklären: Marion Horn, 46, bisher stellvertretende Chefredakteurin "Bild", wird spätestens zum 1. August neben Alfred Draxler Stellvertreterin des Chefredakteurs Kai Diekmann. Sie übernimmt die Aufgabe von Jörg Quoos, der seit acht Jahren in dieser Funktion tätig ist und das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlässt. Der 48-Jährige wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

Und noch zwei Veränderungen an der "Bild"-Spitze: Michael Paustian, 38, seit 2008 stellvertretender Chefredakteur von "Bild", wechselt innerhalb des Unternehmens und übernimmt ab 1. Juli neue Aufgaben. Walter Straten, 53, seit 2011 Sportchef von "Bild" und "Bild am Sonntag", wird in dieser Funktion zum 1. Juli zum stellvertretenden Chefredakteur berufen.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen "Kontakter"-Ausgabe (EVT 7.5.)

jok/lip/ps

Ex-Schröder-Sprecher Bela Anda wechselt zu "Bild"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht