| | von Petra Schwegler

Gaming für Neulinge: "Spielplatz Magazin“ startet

Magazine für professionelle Gamer gibt es jede Menge – auch wenn sie in der Print-Welt immer weniger Leser finden. Gleich zwei neue Wege beschreitet jetzt das "Spielplatz Magazin“, das am 4. Juni startet.

Neu und nur online: das "Spielplatz Magazin" (Cover: Unternehmen).

Neu und nur online: das "Spielplatz Magazin" (Cover: Unternehmen).

Es ist das erste Magazin für Freizeitspieler. Und es kommt papierlos daher - kostenlos für iPad und iPhone als App sowie als Flash-Magazin unter Spielplatz-magazin.de. Die Erstausgabe umfasst 80 Seiten. 

Konzept: Die Redaktion berichtet nicht wie herkömmliche Magazine für gut vernetzte "Auskenner“ über digitale Spiele, sondern vornehmlich auch für Neulinge, die bisher nur gelegentlich mit Freunden zu "Wii Sports" gegriffen haben und sich nun intensiver mit Games auseinandersetzen wollen. Entsprechend weit gefasst ist das Themenspektrum: Lifestyle- und Hintergrundartikel zum Thema Gaming machen den Großteil des Magazins aus, abgerundet durch großflächige Bilder aus der Welt der digitalen Spiele. Das Layout ist schlicht gehalten, die Darstellung übersichtlich.

Hinter dem Projekt steht die Zielgruppe selbst: zwei Mittzwanziger, die sich aus Studienzeiten kennen. Mark Heywinkel und Henning Ohlsen haben Journalismus studiert. Die Idee zum "Spielplatz Magazin“ haben die beiden freien Journalisten nach eigenen Angaben vor gut einem Jahr ausgearbeitet; die Internetseite wird beispielsweise auch mit einem Redaktionsblog zum Themenfeld versorgt. Aus dem Ansatz ist längst ein Berliner Startup geworden, mit Mediatrust ist ein Vermarkter gefunden. Des Weiteren arbeiten rund zehn freie Grafiker, Illustratoren und Autoren an dem Projekt rund um Heywinkel und Ohlsen mit.

Hier nun ein erster Einblick in das neue Magazin.

Gaming für Neulinge: "Spielplatz Magazin“ startet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht