| | von Susanne Herrmann

Männer fordern: Baumarkt für Kosmetik

Dass Männer gern im Baumarkt einkaufen, ist klar. Dass sie sich da so wohl fühlen, dass sie gern auch die Parfümerie so eingerichtet wüssten, hat nun das Institut Böttcher ermittelt. Die Marktforscher aus Düsseldorf erklären: Männer, die selbst Herrenkosmetik kaufen, "möchten ihre Wünsche beim Einkaufen so erfüllt wissen, wie sie es im Baumarkt positiv erleben". Und diese Wünsche lauten: gute Übersicht, einfache Orientierung, fachgerechte Beratung auf Wunsch und in einer Sprache, die sie verstehen.

"Viele Parfümerien verschenken Potenzial, weil sie die Wünsche von Männern nicht ausreichend berücksichtigen", sagt Ursula Schomburg, Geschäftsführerin der Böttcher Marktforschung. Sie empfiehlt eine "Abteilung für den Mann", und die sollte in der Parfümerie am besten "möglichst schnell erkennbar und nah am Eingang" sein. Denn für Männer, denen Parfümerien zu laut sind und wo zu viele Düfte auf sie einströmen, sei am Eingang die Luft besser.

Ebenfalls wichtig, um Baumarktgefühle zu wecken: Die Verkäuferinnen müssten für den Umgang mit den männlichen Kunden "sensibilisiert werden". "Das heißt, Beratung nur auf Wunsch, aber dann bitte sofort und in einer männeradäquaten Sprache", erklärt Schomburg. Mit Fachbegriffen beim Duft ("würzig und fruchtig") könnten Männer nämlich wenig anfangen. "Besser ist es, im Beratungsgespräch an einen bereits verwendeten Duft anzuknüpfen", sagt Ursula Schomburg.

Männer fordern: Baumarkt für Kosmetik

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht