| | von Petra Schwegler

Mediensplitter: Was sonst noch in der Branche passiert

Bertelsmann. Der Medienkonzern setzt bei seiner Wachstumsstrategie in den kommenden Jahren verstärkt auf Märkte in den Schwellenländern. Derzeit liegt der Umsatzanteil des Unternehmens in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) nur bei drei Prozent. "Das wollen wir in den kommenden Jahren signifikant erhöhen", sagt Bertelsmann-CEO Thomas Rabe der „dpa“. 80 Prozent des Konzernumsatzes kommen bei Bertelsmann derzeit aus Europa. Dort sei aber wegen der demografischen Situation und der Schuldenkrise vorerst kein starkes Wachstum mehr zu erwarten. Via dpa.

News Corp. Das Medienimperium von Rupert Murdoch macht offiziell, dass der Konzern gespalten werden soll und nennt erste Details. Die profitablen Film- und Fernsehfirmen einschließlich des Filmstudios 20th Century Fox und des Fernsehsenders Fox News werden von den teilweise angeschlagenen Zeitungs-und Buchverlagen getrennt. Die Trennung soll innerhalb von zwölf Monaten vollzogen werden. Beide Unternehmen sollen an der Börse notiert sein. Rupert Murdoch bleibt Chairman beider Unternehmen. Sein Imperium war wegen des Abhörskandals in Großbritannien in die Kritik geraten und das Boulevardblatt "News of the World" geschlossen worden. Per Mail

ARD. Ordnet ihre Vorabendkrimis neu. Die beiden Krimireihen "Nordisch herb" (mit Frank Vockroth und Loretta Stern) sowie "Henker und Richter" (mit Rike Schmid und Martin Lindow) werden nicht weiter fortgesetzt. Drei neue Serien und eine neue Serienstaffel erwarten die Zuschauer ab September  - jeweils um 18.50 Uhr. Los geht es am Dienstag, 18. September, mit „Akte Ex" aus Weimar mit Isabell Gerschke und Oliver Franck. Ab Mittwoch, 19. September, ermitteln Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau als „Hubert und Staller" wieder in Oberbayern. Das schwäbische Bad Urach ist ab Donnerstag, 20. September, Schauplatz von „Fuchs und Gans" mit Mira Bartuschek und Peter Bongartz in den Hauptrollen. Als „Berliner Bullen" (AT) bekämpfen Friederike Kempter und Matthias Klimsa ab 13. November Betrüger in der Hauptstadt.

Ayurveda“ . Die Esoterik-Welle im Zeitschriftenmarkt reißt nicht ab: am 29. Juni erscheint „Ayurveda“ aus dem Hause Ayus Publications bundesweit. Das vierteljährliche „Journal für ein gesünderes Leben“ liefert auf 70 Seiten alles Wissenswerte über die indische Heilslehre und kostet 3,80 Euro.

ZDF. Der iberische EM-Krimi macht die Mainzer zum Tagessieger. Am Mittwoch verfolgten 19,64 Millionen Zuschauer (Gesamtmarktanteil 62,0 Prozent) im Zweiten, wie sich die spanische Nationalmannschaft im Elfmeterschießen gegen die portugiesische Elf durchsetzte. Das ZDF erreichte einen Tagesmarktanteil von 31,9 Prozent. Das Spiel war dem Sender zufolge „das bislang erfolgreichste Spiel ohne deutsche Beteiligung bei der EM 2012“. Auch "Markus Lanz" profitiert - mit 2,69 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 32,5 Prozent.

Super RTL. Holt die Krimiserie "Das Model und der Schnüffler" mit Bruce Willis zurück auf den Bildschirm. Start der Reihe ist am Sonntag, 29. Juli um 22.15 Uhr im Kölner Familienprogramm. Willis spielte ab Mitte der 80er Jahre die Hauptrolle in der erfolgreichen TV-Serie, bevor er mit "Stirb Langsam" zur Action-Ikone avancierte. An seiner Seite ist Cybill Shepherd („Das Model..“) zu sehen.

Mediensplitter: Was sonst noch in der Branche passiert

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht