| | von Petra Schwegler

Musikpreis Echo: Plattenfirmen rollen den roten Teppich bei Facebook aus

Für die Plattenfirmen wird das Social Web immer wichtiger; war einst der Musiksender Viva ihr Aushängeschild, so ist es heute Facebook. So wird das soziale Netzwerk eine wichtige Plattform rund um den Deutschen Musikpreis Echo – während die ARD den Preis am 22. März ab 20.15 Uhr live überträgt. Der Bundesverband Musikindustrie e.V. spannt Kruger Media, Brand Communication für das Online-Vorhaben ein. Das Unternehmen betreut den Facebook-Auftritt rund um den Echo.

Das Konzept für die musikalische Präsenz bei Facebook: "Neben allen Neuigkeiten zu Nominierungen, Kategorien, Künstlerauftritten und prominenten Gästen runden Gewinnspiele, Wissenswertes aus der Echo-Geschichte sowie Klatsch & Tratsch rund um den Echo das Content-Angebot des Echo-Facebook-Auftritts ab“, heißt es in einer Mitteilung vom Montag . Am 21. und 22. März berichtet die Facebook-Redaktion "Hinter den Kulissen" und vom "Roten Teppich" der Preisverleihung. Alle Highlights der Show werden ebenfalls auf Facebook präsentiert.

Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. (BVMI), verleiht am 22. März zum 21. Mal den Deutschen Musikpreis Echo. Zu den Show-Acts des Echo 2012 gehören unter anderem Lana Del Rey und Silbermond. Das Erste überträgt die "Echo 2012 Award Show“ am 22. März live um 20.15 Uhr.

Musikpreis Echo: Plattenfirmen rollen den roten Teppich bei Facebook aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht