| | von Petra Schwegler

Neue Volks-Aktion: "Bild" steigt aufs E-Bike

2002 kam das das erste "Volks-Produkt", ein Notebook, auf den Markt. Jetzt springt die "Bild"-Gruppe auf einen neuen Trend auf: Springers "Bild"-Familie steigt auf das "'Volks-E-Bike". Die Elektrofahrräder zum Preis von 999 Euro werden seit wenigen Tagen in der "Bild"-Familie beworben. Kooperationspartner ist die Fahrradmarke Fischer, gebaut werden die leichtgängigen Drahtesel nach eigenen Angaben von der MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG.

Erwerben kann man das Elektrofahrrad über die großen deutschen SB-Ketten, wie etwa Real, Metro oder Toom. Das "Volks-E-Bike" ist als City- und Trekkingrad erhältlich. Es verfügt laut MIFA über eine "neuartige Doppel-Akku-Technologie aus, die je nach Nutzung eine Reichweite bis zu 80 Kilometern ermöglicht". Die ehemaligen Ski-Stars Rosi Mittermaier und Christian Neureuther haben "Bild" und "Fischer" als Markenbotschafter für das E-Bike eingespannt.

2009 bereits hat Springers "Bild"-Gruppe das 100. Produkt mit dem "Volks"-Stempel unters Volk gebracht und das Jubiläum mit einem "Volks-Milchreis" von Müller-Milch gefeiert. Zu den Rennern der millionenschweren Markenkooperation, die crossmedial über "Bild", "Bild am Sonntag" und "Bild.de" und am PoS inszeniert wird, zählten neben PC, Kamera und Farbe auch der Volks-Caddy, der Volks-Fonds und die Volks-T-Shirts.

Neue Volks-Aktion: "Bild" steigt aufs E-Bike

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht