| | von Florian Allgayer

PHD Germany inszeniert Weleda auf Sonderwerbeformen

Eine Allianz für ganzheitliche Naturkosmetik: Für Weleda hat PHD Germany gemeinsam mit Vermarktern wie BCN neuartige Print-Sonderwerbeformen kreiert. Die Motive sollen die Körper- und Gesichtspflege-Serien des anthroposophisch orientierten Herstellers in Szene setzen.

Den Auftakt bildet ab Anfang April ein „Jumping Sample“ in der Frauenzeitschrift Freundin: Beim Umblättern der Seiten erscheint die doppelseitige Weleda-Anzeige, aus deren Mitte wie bei Pop-Up-Büchern eine Weleda-Warenprobe aus der Granatapfel-Serie „hervorspringt“ und somit in den Blickpunkt der Leserinnen rückt.

Je nach Jahreszeit stellt Weleda eine andere pflanzliche Pflegeserie in den Fokus. Diesem Jahreszeiten- und Pflanzenkonzept folgend hat PHD Germany weitere aufmerksamkeitsstarke Print-Sonderwerbeformen konzipiert. Mitte Juni erscheint, ebenfalls in der Freundin, für die Sommerpflege Citrus und im September für die Sanddorn-Serie ein „Multi Pop-Up“, das die Pflegeprodukte von Bodylotion bis Pflegedusche abbildet und aus der Anzeige hervorspringen lässt. Weitere Print-Sonderumsetzungen werden unter anderem in Form von Titel-Banderolen in der Frauenzeitschrift Brigitte und in Form eines sogenannten „Cover-Dress“ in der Brigitte Woman umgesetzt.

Flankierend setzt PHD an Ostern und zum Muttertag auf eine City-Light-Poster-Kampagne in der Nähe von Handelspartnern in ausgesuchten Städten wie Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf. Online-Maßnahmen und klassische Print-Anzeigen in ausgewählten Frauen-, Wohn- und Lifestyle-Zeitschriften runden die Kampagne für die Weleda-Pflegeserien ab.

PHD Germany inszeniert Weleda auf Sonderwerbeformen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht