Playboy Deutschland startet Kreativ-Wettbewerb
© Foto:

| | von Jochen Kalka

Playboy Deutschland startet Kreativ-Wettbewerb

Am liebsten jagen sie Löwen, die Kreativen, in Form von Cannes-Lions. Doch diesmal geht es um die Jagd nach Häschen, um die Inszenierung des Playboy-Logos, um die spielerische Integration der Marke Playboy. Ein Wettbewerb, den die Zeitschrift "Playboy" in Kooperation mit W&V ins Leben ruft. Anlass ist der 40. Geburtstag des Männermagazins in Deutschland. Und so sollen sich die Kreativen hierzulande austoben: Motive entwerfen für Echtkunden - gerne natürlich für die eigenen Kunden. Mit irgendeinem Bezug zu Häschen & Co. Das darf auch augenzwinkernd sein. Jeden Monat im Jahr 2012, dem Jubiläumsjahr, wird eines dieser Sujets auf einer ganzen Seite des Magazins kostenlos abgedruckt. Einsendeschluss für die ersten drei Ausgaben ist der 1. Dezember.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Teilnehmen können alle Kreativ-Agenturen in Deutschland, Einzelpersonen oder Teams. Die Teilnahme ist kostenfrei und die Arbeiten müssen online auf playboycreative.de angemeldet und hochgeladen werden.

Die Gewinner werden von einer Fach- Jury ausgewählt und entsprechend zeitnah informiert. Die Anzeige muss dann als druckfähiges pdf auf playboycreative.de zur Verfügung gestellt werden. Zum Einreichen der Idee reicht eine Layout-Version des Motivs.

Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Die Freigabe des jeweiligen Kunden für das oder die eingereichten Motive muss schriftlich vorliegen.

Die ausgewählten Siegermotive werden im Rahmen des Wettbewerbs im "Playboy"- Magazin, auf playboy.de, in W&V, auf W&V Online und in den Medien des ADC veröffentlicht, dieses Recht sind mit Einreichung des oder der Motive abgegolten. Sämtliche Rechte an den Arbeiten bleiben beim Einreicher/Urheber. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir schenken den 12 besten Ideen je eine 1/1 Anzeige in den 12 Ausgaben im Jubiläumsjahr 2012. Jedes Anzeigenmotiv für einen tatsächlichen Kunden bzw. ein echtes Produkt, das in seiner Idee den Playboy oder den runden Geburtstag des Magazins kreativ und mit einem Augenzwinkern integriert, wird von einer fachkundigen Jury unter die Lupe genommen. Die erste Sieger-Anzeige erscheint in Heft 2/2012, das am 12. Januar 2012 erscheint. Die letzte Anzeige erscheint in Heft 1/2013, das am 6. Dezember 2012, also immer noch im Geburtstags-Jahr, am Kiosk erhältlich ist.

DIE JURY:

Florian Boitin
Chefredakteur Playboy

Dr. Jochen Kalka
Chefredakteur W&V

Hans-Peter Albrecht
Vorstand der ADC-Sektion München

Achim von Kirschhofer
Geschäftsführer IMAS International GmbH

DER GEWINN:

Jeder der 12 ausgewählten Sieger-Anzeige wird auf einer 1/1 Seite in einer der 12 Ausgaben 2012 des Playboy Magazins veröffentlicht (BMW von jeweils 24.300 €).

DAS TIMING:

Erster Einsendeschluss ist der 1. Dezember 2011 für die Hefte 2, 3 und 4 2012. Der zweite Einsendeschluss ist der 10. März 2012 für die Hefte 5/2012 bis 1/2013. Der Gewinner für die Ausgabe 2 des Playboy Magazins wird bis spätestens 9.Dezember informiert und muss die Anzeige bis spätestens 13. Dezember als druckfähiges pdf hochladen.

Die Jury entscheidet in der ersten Dezember-Woche über die Sieger für die Ausgaben 2, 3 und 4 des Playboy Magazins und für restlichen Heft bis Ende März. Die Gewinner werden zeitnah benachrichtigt und die jeweilige Sieger-Anzeige wird im Rahmen des Wettbewerbs im Playboy Magazin, auf playboy.de, in der w&v und w&v online und in den Medien des ADC veröffentlicht. Diese Rechte sind mit Einreichung des oder der Motive abgegolten.

DIE TECHNISCHEN INFORMATIONEN:

Das Format für die 1/1 ist 213 x 277 plus allseitig 4mm Beschnitt. Der Bruttomediawert einer Anzeige beträgt 24.300 €. Weitere technische Angaben finden Sie unter www.duon-portal.de Auch zum Download als pdf.

Weitere Informationen bei Carina Rey, Stv. Verlagsleiterin des Playboy, rey@playboy.de oder telefonisch unter 089 9250-1316.

Playboy Deutschland startet Kreativ-Wettbewerb

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht