| | von Petra Schwegler

"Radio macht glücklich“: Startschuss für den Radio Day 2012

Wie der Radio Day 2012 am 11. September in Köln ablaufen wird, das steht jetzt im Detail fest – und die Veranstalter AS&S Radio sowie RMS nehmen ab sofort Anmeldungen der Besucher entgegen. Sie versprechen, dass der „Dreiklang aus Kongress, Lounge und Party in neuem Gewand und neuer Form“ vorgestellt wird. Das neue Kongresskonzept soll mit hochkarätigen Referenten und Themen überzeugen, die die Branche bewegen. Eine neue zentrale Bühne in der Lounge biete Raum für Liveradio-Erlebnisse und ergänzende Impulse zum Radio Day Kongress, heißt es. Die Messe steigt erneut in den Kölner Rheinparkhallen – unmittelbar vor der dmexco.

Die Details: „Radio macht glücklich“ ist eines der Schwerpunktthemen in diesem Jahr. Wie wichtig ist ein Wohlfühl-Umfeld für den Werbeerfolg und was macht Radio zum so genannten Mood-Manager? Hierzu stellen die Vermarkter AS&S Radio und RMS sowie die Radiozentrale (die Gattungsinitiative übernimmt eine stärkere Rolle bei der strategischen und inhaltlichen Kongress-Gestaltung) erstmals die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie des Instituts Rheingold vor. Erörtert werden soll auch, welche Relevanz Sound für Marken hat und welcher Sound auf den Werbeerfolg einzahlt.

 

Des Weiteren steht das Programm im Fokus und die Bedeutung des Story-Telling für Sender im Wettbewerb mit neuen Musikdiensten im Internet. Programmexperte und Keynote-Speaker Steve Reynolds, Präsident der Reynolds Group US und angesehener Programm-Coach, erklärt in Köln, wie im Radio emotionale Geschichten mit Relevanz entwickelt werden, die Hörer an eine Marke binden. Er wird erstmals auf einem Panel in Deutschland zu hören sein. 

Darüber hinaus wird Radio als Multichannel-Medium thematisiert. So ist DAB+ nun seit fast einem Jahr auf dem Markt. Vertreter der Automobilindustrie, des Handels und des Radios ziehen eine erste Zwischenbilanz. Mit an Bord ist unter anderem Daimler-Manager Ralf Hinz. Verkaufsthemen ergänzen das Kongressprogramm. Die Themen werden auch in sozialen Netzwerken gespielt: auf Xing und über Twitter. Alle Tweets können über #rd12 gebündelt und eingesehen werden.

Ergänzende Impulse soll die Radio-Day-Lounge geben,. Sie nutzt die neue zentrale Bühne in den Räumen der KölnMesse. Nach den Radio Trend Talks in 2011 sind auch in diesem Jahr alle Mitaussteller der Lounge eingeladen, in einer offenen Rede-Arena ein übergreifendes Programmhighlight oder -thema live zu präsentieren und mit dem Publikum zu aktuellen Trends und Themen in den Dialog zu treten.

Zu guter Letzt wartet auf die Besucher zum Ausklang bei der Party zum Radio Day noch ein Zuckerl. Top-Act in der Halle Tor 2 in diesem Jahr: Jupiter Jones. Mit ihrer Hitsingle „Still“ eroberten sie 2011 die deutschen Charts. Dieses Jahr feiern Jupiter Jones ihr zehnjähriges Bandjubiläum und geben auf der Radio Day Party ihre populärsten Songs zum Besten.

http://www.radioday.de

"Radio macht glücklich“: Startschuss für den Radio Day 2012

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht