| | von Petra Schwegler

"Rekalked“: Tele 5 bringt "Kalkofes Mattscheibe“ zurück

"Kalkofes Mattscheibe“ kommt zurück ins deutsche Fernsehen: Tele 5 gibt Comedian und Satiriker Oliver Kalkofe ab Herbst eine neue TV-Heimat und verspricht am Mittwoch „neue Folgen seiner unnachahmlichen TV-Satire“.  

Oliver Kalkofe wetzt schon mal die Klingen... (Foto: Tele 5)

Oliver Kalkofe wetzt schon mal die Klingen... (Foto: Tele 5)

Kalkofe soll beim Tele-München-Sender mit „Kalkofes Mattscheibe – Rekalked“ wöchentlich auf Sendung gehen. Tele 5 stolz: „Der Free-TV-Sender Tele 5 hat damit einen Superstar der Medien-Comedy verpflichtet.“ 30 Folgen sind zum Start geplant, die immer freitags um 20.00 Uhr zu sehen sind.

„Kalkofes Mattscheibe – Rekalked“  soll dem bekannten Konzept treu bleiben, das einst der Sky-Vorgänger Premiere prominent und ohne Aboschranke platziert hat: Kalkofe interpretiert dabei amüsant und unnachahmlich die TV-Perlen, die er so im Fernsehen findet - fein portioniert in 15-minütigen Shows, genau wie zu Beginn der Mattscheibe-Ära in den frühen 90er Jahren. „Politisch unkorrekt und mit beißendem Humor“, verspricht Tele 5.  Oliver Kalkofe, der in den letzten Jahren den Bildschirm mit der Bühne getauscht hat, kann es nach Senderangaben „kaum erwarten“, die Fernsehschelte wieder im eigenen Medium zu bestreiten: "Man könnte ja meinen, es hätte sich inzwischen gebessert, doch das Gegenteil ist der Fall. Wäre das deutsche Fernsehen ein Pferd, man hätte es längst erschossen!"

Thomas Friedl, Programmdirektor bei Tele 5, hofft auf einen bleibenden Erfolg für den Münchner Filmsender: " Der Meister der satirisch-spitzen Feder wird nicht nur für eine kurze Staffel zu Tele 5 kommen, sondern ab Oktober Woche für Woche das TV-Angebot sezieren: 30 Wochen bester Kalk - to be continued!" Senderchef Kai Blasberg bezeichnet Kalkofe als „hochlebendige Ikone intelligenter Fernseh-Comedy“.

Damit Kalkofe auch möglichst viele Anschläge auf den guten Fernsehgeschmack aufdecken kann, ruft er ab sofort alle Zuschauer zum Mitmachen auf. Auf der Plattform www.kalkwatch.de können Fernsehzuschauer ihre Notrufe senden und TV-Verbrechen direkt melden. „Kalkofe persönlich wird die schlimmsten medialen Aborte in 'Kalkofes Mattscheibe - Rekalked' gnadenlos enthüllen und rückstandsfrei entsorgen“, heißt es.

Kalkofe hat bereits im vergangenen Jahr wieder im TV geschnuppert – er ist beim Pay-TV-Anbieter Sky als Pate der Kultserie „Zapping“ aufgetreten. Schon damals hat der bissige TV-Fan anklingen lassen, dass er für das Revival seiner „Mattscheibe“ einen Sendeplatz suche. Nun hat er ihn gefunden.

"Rekalked“: Tele 5 bringt "Kalkofes Mattscheibe“ zurück

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht