RTL hebt im dritten Quartal ab.
RTL hebt im dritten Quartal ab. © Foto:

| | von Petra Schwegler

RTL im September-Hoch

Gestärkt geht RTL aus dem TV-Monat September: Mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent bei den jungen Zuschauern (14 bis 49 Jahre) liegen die Kölner im Privat-TV-Vergleich klar vor ProSieben (11,9 Prozent) und Sat.1 (10,8 Prozent). Sogar mit dem Schwestersender Vox vergleicht sich RTL in einer Pressemitteilung; der kommt im September auf 8,3 Prozent bei den Jungen – und agiert damit weiter über der Acht-Prozent-Hürde.

Auch beim Gesamtpublikum hat RTL im September mit 14,5 Prozent Marktanteil die Nase vor der ARD (12,5 Prozent) und dem ZDF (11,4 Prozent). "Damit war der September der bisher erfolgreichste Monat für RTL in diesem Jahr“, freuen sich die Kölner. Auch ein Hinweis auf die neuerdings gewünschte Zielgruppe 20 bis 59 Jahre unterbleibt nicht: Dort sehen sich die Kölner mit 17,6 Prozent Marktanteil ebenfalls vor Sat.1 (11,3 Prozent), ProSieben (9,1 Prozent), ARD (8,4 Prozent), Vox (8,1 Prozent) und ZDF (7,7 Prozent) liegen.

Für die Familie gesprochen liegen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, Vox, n-tv, Super RTL, RTL II) im September mit 36,1 Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum erneut vor den Sendern der konkurrierenden ProSiebenSat.1-Familie (30,6 Prozent).

Spannend geht es in der zweiten Liga zu. Vox liegt unangefochten vorne. Kabel eins arbeitet sich konstant nach vorne und meldet einen "hervorragenden Marktanteil von 6,8 Prozent im dritten Quartal“ und damit das beste Quartalsergebnis seit. Im September kommt der ProSiebenSat.1-Sender auf einen Marktanteil von 6,5 Prozent - das entspricht einem Wachstum von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahresmonat. RTL II dagegen hat den Anschluss zum Feld verloren. Die Münchner, die im August Qualitätsmängel im Programm eingeräumt haben, schließen den Monat September mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen Zuschauern ab.

Im Nachrichtensegment behauptet der frisch verkaufte Nachrichtensender N24 für sich, seine "gute Performance“ fortsetzen zu können. Der "Marktführer unter Deutschlands Nachrichtensendern“ meldet einen Marktanteil von 1,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern (September 2009: 1,3 Prozent). Mitbewerber n-tv aus der RTL-Familie liegt mit 1,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 0,3 Prozentpunkte dahinter. Die seit August im 15-Minuten-Rhythmus formatierte Live-Nachrichtenstrecke von 7.00 bis 13.00 Uhr werde von den Zuschauern weiterhin sehr gut angenommen, heißt es dazu von N24.

RTL im September-Hoch

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht