| | von Anja Janotta

Sky will Bundesliga-Rechte extern versilbern

Die Bundesliga-TV-Rechte sollen dem Bezahlsender Sky nicht nur für die eigene Verwertung Geld einbringen, sondern der Sender plant, Teile davon weiter zu veräußern. Man sehe den Preis von zwei Milliarden Euro für die  Rechte für die Jahre 2013 bis 2017 als "strategische Investition", meldet "Euro am Sonntag" unter Berufung auf informierte Kreise. Sky wolle nicht allein der Telekom, sondern auch Vodafone oder dem Axel Springer Verlag  verschiedene Angebote für IPTV-, Mobilfunk- und Internet-Verwertungen machen, so die Zeitung.

Unter den Angeboten sollen komplett von Sky produzierte Programminhalte sein. "Sky ist jetzt das Tor, durch das alle Anbieter gehen müssen, wenn sie in diesem Wachstumsmarkt weiter eine Rolle spielen und die Bundesliga zeigen wollen", zitiert die Zeitung aus den Kreisen. dpa/aj

Sky will Bundesliga-Rechte extern versilbern

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht