| | von Petra Schwegler

So modelt das ZDF "Wetten, dass…?“ für Markus Lanz um

Das ZDF holt für Markus Lanz und den Neustart des Show-Dampfers „Wetten,dass…?“ am 6. Oktober mächtig aus: Nicht nur, dass seine Premiere in Düsseldorf stattfindet – der Stadt, in der die allererste Show 1981 von Frank Elstner präsentiert wurde. "DSDS"-Regisseur Volker Weicker übernimmt die Regie des ZDF-Spektakels, das Thomas Gottschalk Ende 2011 hinter sich gelassen hat. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf das Umfeld es Moderators. Show-Kenner Weicker soll seine Erfahrungen von RTL einbringen und beim Zweiten Frank Hof ersetzen.

Von den geplanten Veränderungen profitieren laut „Spiegel“ besonders die Wettkandidaten: Sie bekommen ein eigenes Sofa und Trailer zu ihrer Vorstellung. Das Bühnenbild soll aus beweglichen LED-Wänden bestehen. Die Farbe Blau soll dominieren. Das Promi-Sofa im Zentrum des Bühnenbilds soll sich laut "Spiegel" bewegen – eventuell durch die Halle bewegen oder sogar um die eigene Achse. Online, im Bewerbungsbogen für neue Wettkandidaten, enthüllen die Mainzer bereits einen ersten Einblick in die neue Optik.

Während das ZDF RTL-Rezepte imitieren dürfte, sorgt das ehemalige Moderatoren-Duo von "Wetten, dass…?“, Gottschalk und Michelle Hunziker, bei RTL für Konkurrenz für Markus Lanz. Sie sitzen künftigen neben Dieter Bohlen in der Jury von "Das Supertalent“.

So modelt das ZDF "Wetten, dass…?“ für Markus Lanz um

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht