| | von Petra Schwegler

Word-of-Mouth: Gruner + Jahr macht Mundpropaganda für Philips

Nach Burda macht sich auch das Verlagshaus Gruner + Jahr stark für Word-of-Mouth-Marketing im Print-Sektor: Vermarkter G+J Media Sales hat mit Philips und dem Produkt Sonicare AirFloss den ersten Kunden für das neue Kampagnenformat gewonnen, der auf die Leserinnen der "Brigitte“ abzielt. Das WoM-Angebot verbinde die "USPs der starken G+J Medienmarken und ihrer attraktiven Leser und User als Meinungsführer mit der Crossmediakompetenz von G+J Media Sales“, teilen die Hamburger am Mittwoch mit.

 

Und so funktionieren die WoM-Kampagnen: Nach einer Aufrufphase in Print-, Online- und Mobile-Medien des Hamburger Verlags findet die WoM-Aktion auf einer eigens eingerichteten Aktionsplattform statt und wird mit einer crossmedialen Kommunikation zu den Ergebnissen abgerundet. Weitere WoM-Kampagnen anderer Markenartikler seien in Planung, heißt es. Bei G+J zeichnet Yunfeng Cui, Director Media Solutions, für Mundpropaganda zuständig. Die Abteilung realisiert dabei alle Komponenten des WoM-Marketing-Prozesses – „von der Gestaltung individueller Kampagnenseiten und der Zielgruppen-Selektion, über das Versandmanagement, das Dialogmanagement bis hin zu den Projektumfragen und der Auswertung“, heißt es. Für Kunden soll die Mundpropaganda à la Gruner + Jahr zum „Full-Service-Angebot aus einer Hand“ werden.

Alle WoM-Aktionen des Hauses werden auf der markenübergreifenden Aktionsplattform "Markenjury" gebündelt, auf der die WoM-Kampagnen begleitend zu den "Gastgebermarken" als Plattformpartner stattfinden. Zum Start des WoM-Angebots stehen „Brigitte“, "Brigitte Balance“, „Brigitte Woman“, „Eltern“, "Eltern Family“, "In“, „Essen & Trinken“, „E&T für jeden Tag“, „Living at Home“, „Laviva“, „P.M.“ und „Business Punk“ zur Verfügung. In den nächsten Monaten sollen weitere Medienmarken von G+J und Mandanten hinzukommen. Bei der Umsetzung der WoM-Kampagnen arbeitet G+J Media Sales mit dem Münchner WoM-Spezialisten Münchner trnd AG zusammen. Die G+J „Markenjury-Plattform“ basiert auf der technischen Grundlage von trndshpere.

Word-of-Mouth: Gruner + Jahr macht Mundpropaganda für Philips

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht