Immer mehr ehemalige "The Voice"-Juroren zieht es zur Vox-Show "Sing meinen Song": Xavier Naidoo holt neben Boss Hoss auch noch Nena ins Team.
Immer mehr ehemalige "The Voice"-Juroren zieht es zur Vox-Show "Sing meinen Song": Xavier Naidoo holt neben Boss Hoss auch noch Nena ins Team. © Foto:Vox/Philipp Rathmer

"Sing meinen Song" | | von Petra Schwegler

Xavier Naidoo holt Nena zu Vox

Bald ist für die dritte Staffel der Vox-Show "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" das alte Team des ProSieben-Sat.1-Castingformats "The Voice" wieder beisammen: Gastgeber Xavier Naidoo lädt neben den Cowboy-Rockern von The Boss Hoss auch Nena zum gemeinsamen Singen ins Heimatland seiner Vorfahren nach Südafrika. Sie wird ab Frühjahr zum Mikrofon greifen und in der diesjährigen Ausgabe der Show den Songs ihrer Kollegen ihre Note verleihen.

Weitere Teilnehmer der dritten Staffel sind Rapper Samy Deluxe und der Schweizer Seven, der mit Funk- und Soul-Songs die Alpenrepublik erobert. Vox zitiert Nena in der Ankündigung vom Dienstag so:

"

"Mit Freunden und Kollegen eine WG in Afrika gründen und Musik machen – schöner könnte es nicht sein. Danke für die Einladung! Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Euch mein erstes ‚Sing meinen Song‘-Abenteuer zu erleben!“

"

Bis zu 2,58 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und mehr als zwölf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen: So lautete die Bilanz der zweiten Staffel von "Sing meinen Song – das Tauschkonzert" im Sommer 2015. Darüber hinaus ist die Musik-Event-Reihe für den Deutschen Fernsehpreis 2016 nominiert, den sie 2014 bereits gewinnen konnte. Hier hat Naidoo eindeutig mehr Erfolg als bei seinem gescheiterten deutschen ARD-Einsatz rund um den ESC. Einen genauen Starttermin für die dritte Staffel der Talpa-Germany-Produktion hat Vox allerdings noch nicht ausgegeben.

Xavier Naidoo holt Nena zu Vox

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht