Was sind die drei wesentlichen Faktoren für den Markenerfolg? 

Planted hebt sich als Marke in vielen Dingen von anderen Produkten im Markt ab. Die Relevanz von Planted in der heutigen Zeit ist der erste Faktor. Unsere Zukunft hängt ganz entscheidend davon ab, inwieweit wir in der Lage sein werden, nachhaltig zu konsumieren. Planted hat außerdem eine sehr authentische Herkunft, die – obwohl jung und innovativ – ganz tiefe Wurzeln in dem Bedürfnis nach neuen Lösungen für alte Probleme hat. Diese Authentizität ist über die gesamte Kommunikation unmittelbar erlebbar. Von Anfang an war es ebenfalls wichtig, dass wir z.B. nicht mit dem erhobenen Zeigefinger kommunizieren möchten. Und das ist unserer Meinung nach ein weiterer Erfolgsfaktor. Wir möchten allen Menschen eine Alternative bieten und nicht das eine verteufeln und das andere lobpreisen.

Wie wichtig sind soziale Medien in der Markenarbeit bzw. im Marketing-Mix für Planted? Welche Rolle spielen klassische Medien-Kanäle?

Wenn wir ganz offen sein dürfen: Unserer Meinung nach ist es sinnvoll, wenn man in der Kommunikation nicht mehr zwangsläufig unterscheidet zwischen sozialen (digitalen) Medien und sogenannten klassischen Kanälen. Es geht ums Zusammenspiel und was ist denn heute nicht digital? Ein gutes Plakat geht online viral. Das Telefonat mit den Großeltern findet über Video-Calls statt, Schulfreunde halten in Facebook oder WhatsApp-Gruppen Kontakt. Kinder fordern ihre Eltern auf TikTok zu Dance-Challenges heraus. Und genauso selbstverständlich erleben wir weiter den großen Eindruck eines 18/1-Plakates in der U-Bahn. Die Markenarbeit muss konsequent geführt werden, egal über welche Kanäle. Natürlich gibt es für die unterschiedlichen Bedürfnisse auch den entsprechenden Kanal. Aber nur wenn das big picture stimmig ist, ist die Markenkommunikation auch erfolgreich und authentisch.


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.