HW Design :
100 Jahre BMW: So sieht das Corporate Design zum Jubiläum aus

Zum 100. Geburtstag hat BMW ein gemeinsames Signet für alle drei Konzernmarken entwickeln lassen: BMW, Mini und Rolls-Royce.Die Münchner Agentur HW Design entwarf eine Grafik in Form von vier Dreiecken. W&V zeigt das Jubiläumsdesign.

Text: W&V Redaktion

- 2 Kommentare

Zum 100. Geburtstag hat BMW ein gemeinsames Signet für alle drei Konzernmarken entwickeln lassen: BMW, Mini und Rolls-Royce.Die Münchner Agentur HW Design entwarf eine Grafik in Form von vier Dreiecken. Sie stehen für die BMW-Leitmotive "Vertrauen", "Erfolg", "Verantwortung" und "Vordenkertum". Ebenso wie beim Jubiläumsmotto "The next 100 years" soll es auch beim Design weniger um die Vergangenheit als um die Zukunft gehen. "Mit dem Signet haben wir ein starkes visuelles Erkennungsmerkmal gestaltet, das den Pioniergeist und die Dynamik von BMW verkörpert- weltweit und auf allen Kanälen", sagt Agenturchef Frank Wagner.

Ein Video soll das untermauern:

Das neue Signet wird im Jubiläumsjahr fester Bestandteil des BWM-Designs. Es erscheint auch im Geschäftsbericht des Konzerns, der am 16. März veröffentlicht wird und für den HW Design ebenfalls verantwortlich zeichnet. Die Münchner Design- und Corporate-Publishing-Agentur arbeitet seit über 15 Jahren für BMW. Auf der Kundenliste stehen mehrere weitere Dax-Unternehmen, darunter Allianz, Deutsche Post DHL und Dax-Neuling ProSiebenSat.1.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 8. März 2016

Sieht für mich nach einem umgekippten Papierschiffchen aus, hat mit BMW, Autos oder Zukunft keine Verwandschaft. Und wenn man schon erklären muss, für was die einzelnen Elemente stehen sollen, hat das Logo eh schon verloren.

Anonymous User 8. März 2016

Sorry, kann in keine Jubel-Arie einstimmen. Mehr als ästhetisch (politisch) korrekten, schlichten, verzagten Zeitgeist kann ich da nicht erkennen – was im Zeitalter von Mundschutz und Pampers ja auch nicht verwundert. Ausserdem kippt das Signet vor dem strahlenden Hintergrund und in Bezug zum Auto nach rechts. Optischer Ausgleich wäre hier schön gewesen. Ansonsten?: gut, dass heute zum Design immer auch die Legende geliefert wird, sonst würde man vor lauter Am-Kopf-Kratzen viele Haare verlieren.

Diskutieren Sie mit