Achtung: Die verrückte VW-Kampagne aus Holland

Die Agentur Achtung aus Amsterdam (hat nichts mit Mirko Kaminski zu tun) hat sich eine witzige Kampagne für Volkswagen Niederlande, den Sponsor der niederländischen Olympiamannschaft, ausgedacht. Die Idee: ein Up!-Sondermodell mit Soundantrieb.

Text: Markus Weber

Die Agentur Achtung aus Amsterdam (ja - die heißt wirklich so) hat sich eine ziemlich witzige Kampagne für Volkswagen Niederlande, den offiziellen Sponsor der niederländischen Olympiamannschaft, einfallen lassen.

Um die Sportfans aus unserem Nachbarland zur lautstarken Unterstützung ihrer Olympioniken zu animieren, wurde ein spezielles Sondermodell des Kleinstwagens Up! entwickelt - mit Akustikantrieb. "Orange-Motion Technology" nennt sich diese neue Technik, die von sportbegeisterten Ingenieuren entwickelt wurde. Das Sondermodell ist technisch auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h ausgelegt.

Der TV-Spot dazu ist süß geworden. Produziert hat ihn die Filmproduktion Comrad unter der Regie von Max Porcelijn.

Bei landesweit veranstalteten Wettbewerben über eine 100-Meter-Distanz geben enthusiastische Holländer alles, um auf diese Weise an Olympiatickets für die Sommerspiele in London zu kommen. Hier geht's zur Kampagnenseite Up! Holland Up! im Internet (Agentur: B-Lex, Enschede).

Der Chef der Hamburger Kommunikationsagentur Achtung, Mirko Kaminski, kennt seine holländischen Kollegen und Namensvettern übrigens schon seit geraumer Zeit. Er sieht die Namensgleichheit relativ gelassen. Denn: Die beiden Agenturen beackern ja schließlich jeweils ihren eigenen Markt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.